Abbrechen
Ab jetzt folgen

Anmelden und stets über TSV Germania Windeck e.V. 1. Mannschaft auf dem Laufenden bleiben.

Folgen

1. Mannschaft

Unseren Updates folgen
Folgen

Wir verwenden Cookies, um die Seite interessanter gestalten zu können. Um unsere Dienste zu nutzen, muss dem Verwenden von Cookies zugestimmt werden.

OK
TSV Germania Windeck e.V.
Fußball
1. Mannschaft
Tabelle
Teams Sp S U N P
1 TV Herkenrath 09 29 16 7 6 55
2 FC Wegberg-Beeck 28 15 7 6 52
3 VfL Alfter 27 13 8 6 47
4 SV Bergisch Gladbach 09 28 13 8 7 47
5 Euskirchener TSC 1848/1913 28 13 5 10 44
6 FC Blau-Weiß Friesdorf 28 12 7 9 43
7 FC Hürth 28 12 7 9 43
8 SC Borussia Freialdenhoven 28 11 8 9 41
9 Siegburger SV 04 29 11 8 10 41
10 Spvg. Wesseling-Urfeld 28 11 6 11 39
11 FC Viktoria 08 Arnoldsweiler 27 10 8 9 38
12 Hilal Bergheim 28 11 5 12 38
13 FC Hennef 05 28 9 5 14 32
14 FC Inde Hahn 28 8 8 12 32
15 TSV Germania Windeck 29 4 4 21 16
16 VfL Rheinbach 29 3 5 21 14

Spiel

TSV Germania Windeck

0 - 4
9 April 2017
15:00

Euskirchener TSC 1848/1913

Spielbericht

Spielbericht TSV Germania Windeck - Euskirchener TSC 1848...

Trotz der Niederlage gab es Beifall für das junge Team

TSV Germania Windeck – TSC Euskirchen 0:4 (0:1)

Großartig gekämpft, aber wieder ist nichts zählbares herausgekommen. Die Zuschauer honorierten den couragierten Auftritt der Voike-Elf dennoch mit viel Beifall und Zuspruch nach Ende der Partie.

Wie heißt es so schön: wenn man schon kein Glück hat, dann kommt auch noch Pech hinzu. In der Trainingswoche verletzten sich Mario Bröhl und Thomas Hombeuel. Kapitän Freddy Göhsl musste krank absagen und bereits beim Warmmachen signalisierten die bereits Angeschlagenen Pesan Yonis und Marvin Reitz, dass ein Einsatz keinen Sinn macht. Nach bereits 17 Minuten verletzte sich dann auch noch Can Celik, so dass mit dem A-Jugendlichen Steven Weber der letzte verbliebene Abwehrspieler, der vorher auch noch 90 Minuten in der Zweiten Mannschaft spielte, sein Debüt geben musste. So verblieb dann auch mit Sena Taguchi nur noch ein Spieler auf der Ersatzbank. Auch er gab ab der 72. Minute sein Debüt in der Mittelrheinliga.
Verständlich, dass mit dieser Mannschaft ein Erfolg nur mit 100% Leistungswillen und viel Glück möglich war. Der Wille und die Leistung waren denn auch da, aber das Glück fehlte.

Denn nach starker erster Halbzeit der Germania gelang Euskirchen in der 41. Minute die 1:0 Führung. Und da Daniel Jacoby in der 43. Minute die Riesenchance zum Ausgleich nicht nutzen konnte, ging die Germania mit einem Rückstand in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel marschierte die junge Mannschaft weiter. Allerdings reichte es nicht, um das Tor der Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen. So viel die Entscheidung nach einem Doppelschlag in der 66. und 68. Minute. Kurz vor Schluss musste man auch noch das 0:4 hinnehmen (88.).

Zu erwähnen bleibt eine tolle kämpferische Einstellung und das sehr gute Debüt von Steven Weber in der Innenverteidigung. Im Hinblick auf die neue Saison macht gerade das Auftreten der jungen Spieler viel Mut. In den nächsten Spielen werden sicher noch einige andere Spieler die Gelegenheit haben, sich zu präsentieren.

Bitte beachten: das nächste Spiel findet erst am Ostermontag um 15.00 Uhr in Alfter statt.



Aufstellung:
Brencic, Ümit, Azahaf, Jacoby, Celik (17. Weber), Kenar, Daut, Secen, (72. Taguchi),
Hori, Gencal, Müller
Vorschau:
Ostermontag, 17. April 2017: VfL Alfter - TSV Germania Windeck, Anstoß 15:00 Uhr.


Spiele in dieser Saison