Abbrechen
Ab jetzt folgen

Anmelden und stets über TSV Germania Windeck e.V. 1. Mannschaft auf dem Laufenden bleiben.

Folgen

1. Mannschaft

Unseren Updates folgen
Folgen

Wir verwenden Cookies, um die Seite interessanter gestalten zu können. Um unsere Dienste zu nutzen, muss dem Verwenden von Cookies zugestimmt werden.

OK
TSV Germania Windeck e.V.
Fußball
1. Mannschaft
Tabelle
Teams Sp S U N P
1 SV Deutz 05 5 4 1 0 13
2 FC Viktoria Köln 1904 e.V. 4 4 0 0 12
3 SSV Homburg-Nümbrecht 5 3 2 0 11
4 SC Borussia Lindenthal-Hohenlind 4 3 1 0 10
5 TuS 05 Oberpleis 4 3 0 1 9
6 TSV Germania Windeck 8 2 3 3 9
7 SV Schlebusch 1923 e.V. 4 2 1 1 7
8 SC Brühl 06/45 4 1 2 1 5
9 FV Bad Honnef 5 1 1 3 4
10 FV Wiehl 2000 4 1 1 2 4
11 FC Leverkusen 4 1 0 3 3
12 SC Fortuna Köln e.V. 4 1 0 3 3
13 SV Lohmar 5 0 3 2 3
14 VfL Rheinbach 4 1 0 3 3
15 FV Bonn-Endenich 4 0 2 2 2
16 TuS Mondorf 4 0 1 3 1

Spiel

TSV Germania Windeck

1 - 0
1 Oktober 2017
15:00

FV Bad Honnef

Spielbericht

Spielbericht TSV Germania Windeck - FV Bad Honnef

Heimsieg gegen Bad Honnef

TSV Germania Windeck - FV Bad Honnef 1:0 (0:0)

Trotz dreier Rotsperren und zwei Langzeitverletzten konnten die Germanen gegen Bad Honnef einen Heimsieg einfahren und blieben im dritten Spiel zu Hause in Folge ohne Gegentreffer. Das Tor des Tages erzielte Marco Selm, der aufgrund der knappen Personalsituation die erste Mannschaft unterstützt hat.

In der ersten Halbzeit plätscherte das Spiel etwas dahin. In den ersten 25 Minuten gab es kaum Strafraumszenen. Danach erspielten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, große Chancen resultierten daraus aber nicht. Unsere Abwehr inklusive U19-Ersatztorhüter Kai Willmeroth (Rotsperre Tessarolo) hielten den Kasten sauber. Kurz vor der Pause kam Windeck zu der bislang größten Tormöglichkeit: Müller spielte einen tollen Pass in die Spitze auf Ümit. Dessen Torschuss konnte der Gästetorwart auf Kosten einer Ecke klären, die aber nichts einbrachte.

In Halbzeit 2 waren die Germanen dann besser und bestimmten über weite Strecken das Tempo. Trotzdem blieben hochkarätige Chancen aus. Ein Distanzschuss von Müller in der 73., den der Torwart parieren konnte, zeigte aber, dass die Jungs mehr wollten. Vier Minuten später war es dann so weit: Müller bekam auf der rechten Seite den Ball, fand gegen zwei Gegenspieler die entscheidende Lücke und spielte Ogawa an, der ohne lange zu überlegen den Ball klug nach links in den Strafraum weiterleitete. Der dort frei stehende Selm markierte den 0:1 Siegtreffer und war kaum noch zu halten. Eine Woche zuvor hatte er schon im Derby der zweiten Mannschaft in Öttershagen den 0:1 Siegtreffer erzielt. Kurz vor Schluss kam Ogawa noch zu einem Distanzschuss, der aber über das Tor ging. Vor dem Abpfiff sah ein Spieler von Bad Honnef noch die Ampelkarte.

Anzumerken ist, dass am Ende neben Selm aus der Reserve insgesamt noch vier U19-Spieler auf dem Platz standen und Landeliga-Luft schnuppern durften. Vielen Dank für Euren Einsatz. Im nächsten Spiel in Nümbrecht wird sich die Personalsituation etwas verbessern. Torwart Tessarolo und Kapitän Göhsl sind dann wieder spielberechtigt.


Aufstellung:
Willmeroth, Bröhl, Zakrzewski, Hombeuel, Blechinger, Buchholz, Franke (65. Selm), Ogawa (90. Koch), Akdeniz, Ümit, Müller (87. Ebke)