Abbrechen
Ab jetzt folgen

Anmelden und stets über TSV Germania Windeck e.V. 1. Mannschaft auf dem Laufenden bleiben.

Folgen

1. Mannschaft

Unseren Updates folgen
Folgen

To improve your experience on the site we use cookies. Read more about our cookie policy here. By using our service you approve the use of cookies.

OK
Tabelle
Teams Sp S U N P
1 FC Viktoria Köln 1904 e.V. 40 18 8 14 62
2 TSV Germania Windeck 60 26 14 20 46
3 SV Deutz 05 9 6 2 1 20
4 SC Borussia Lindenthal-Hohenlind 9 5 3 1 18
5 SV Schlebusch 1923 e.V. 9 5 2 2 17
6 SSV Homburg-Nümbrecht 9 5 2 2 17
7 SC Brühl 06/45 8 4 2 2 14
8 FV Bad Honnef 9 3 3 3 12
9 TuS 05 Oberpleis 10 3 2 5 11
10 FV Bonn-Endenich 9 3 2 4 11
11 SV Lohmar 9 2 3 4 9
12 FV Wiehl 2000 10 2 3 5 9
13 SC Fortuna Köln e.V. 10 2 3 5 9
14 FC Leverkusen 9 3 0 6 9
15 VfL Rheinbach 10 2 3 5 9
16 TuS Mondorf 10 0 2 8 2

Spiel

SV Schlebusch 1923 e.V.

1 - 1
4 März 2018
15:15

TSV Germania Windeck

Spielbericht

Spielbericht SV Schlebusch 1923 e.V. - TSV Germania Windeck

Punktgewinn beim Tabellendritten

SV Schlebusch – TSV Germania Windeck 1:1 (1:1)

Mit einem unerwartetem Punktgewinn kehrte die Germania aus dem Leverkusener Stadtteil Schlebusch zurück. Gesperrt, Verletzt oder Krank fehlten 7 Stammspieler. Am Training unter der Woche nahmen teilweise nur 9 Spieler teil.
So ist das Unentschieden gegen den Aufstiegsanwärter aus Schlebusch als Riesenerfolg zu werten. Hodaka Ogawa brachte die Germania in der 19. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß mit 1:0 in Führung. Nur 5 Minuten später gelang Schlebusch aber direkt der Ausgleich zum 1:1, ebenfalls durch einen direkt verwandelten Freistoß. Sah hier Torwart Matteo Tessarolo noch etwas unglücklich aus, rettete er kurz vor der Halbzeit gleich zweimal mit tollen Reflexen das Remis.
Auch in der 67. Minute bei der einzigen Torchance der Schlebuscher in Halbzeit 2 war er mit einer Parade zur Stelle und verhinderte den Rückstand. Der Rest ist schnell erzählt. Schlebuschs Angriffsaktionen waren wenig durchdacht und hektisch. Die Germanenabwehr stand trotz zahlreicher Umstellungen sehr sicher und rettete das Unentschieden über die Zeit.

Den Auswärtspunkt vergolden könnte man jetzt in den anstehenden Heimspielen. Am Donnerstagabend kommt der FV Wiehl zum Nachholspiel in den Germania Sportpark, am Sonntag empfängt die Germania Borussia Lindenthal-Hohenlind.


Aufstellung:
Tessarolo, Ümit, Bröhl, Zakrzewski, Buchholz, Lee (76. Blechinger),
Meinke (62. Koch), Ogawa, Naoya, Franke (89. Ebke), Reitz

Vorschau:
Donnerstag, 08.03.2018: TSV Germania Windeck – FV Wiehl, Anstoß 20:00 Uhr.
Sonntag, 11.03.2018: TSV Germania Windeck – Borussia Lindenthal-Hohenlind, Anstoß 15:00 Uhr

Spiele in dieser Saison