Abbrechen
Ab jetzt folgen

Anmelden und stets über TSV Germania Windeck e.V. 1. Mannschaft auf dem Laufenden bleiben.

Folgen

1. Mannschaft

Unseren Updates folgen
Folgen

Wir verwenden Cookies, um die Seite interessanter gestalten zu können. Um unsere Dienste zu nutzen, muss dem Verwenden von Cookies zugestimmt werden.

OK
TSV Germania Windeck e.V.
Fußball
1. Mannschaft
Tabelle
Teams Sp S U N P
1 TSV Germania Windeck 23 8 6 9 30
2 SV Deutz 05 10 7 2 1 23
3 FC Viktoria Köln 1904 e.V. 10 7 1 2 22
4 SC Borussia Lindenthal-Hohenlind 10 6 3 1 21
5 SSV Homburg-Nümbrecht 10 6 2 2 20
6 SC Brühl 06/45 9 5 2 2 17
7 SV Schlebusch 1923 e.V. 10 5 2 3 17
8 TuS 05 Oberpleis 10 4 2 4 14
9 FV Bad Honnef 10 3 3 4 12
10 FV Wiehl 2000 10 3 3 4 12
11 FV Bonn-Endenich 9 3 2 4 11
12 SV Lohmar 10 2 3 5 9
13 FC Leverkusen 9 3 0 6 9
14 VfL Rheinbach 10 2 3 5 9
15 SC Fortuna Köln e.V. 10 2 2 6 8
16 TuS Mondorf 10 0 2 8 2

Spiel

SV Deutz 05

2 - 2
15 April 2018
15:15

TSV Germania Windeck

Spielbericht

Spielbericht SV Deutz 05 - TSV Germania Windeck

Verdienter Punkt beim Spitzenreiter

SV Deutz 05 – TSV Germania Windeck 2:2 (1:1)

Hatten die Experten vor dem Spiel der Germania in Deutz nur über die Höhe des Sieges des künftigen Mittelrheinligisten spekuliert, mussten sich diese eines besseren belehren lassen. Denn nach 90 Minuten hätte eigentlich die Germania nach der besten Saisonleistung den Sieg verdient gehabt.

Bereits in der ersten Halbzeit hatten die Windecker die klar besseren Torchancen. Der überragende Hodaka Ogawa traf in der 16. Minute nur den Pfosten. In der 22. Minute parierte der Deutzer Torwart gegen Manuel Schwarz nach mustergültiger Vorarbeit von Andre Meinke. In der 28. Minute dann der verdiente Führungstreffer: nach Vorarbeit von Adrian Müller staubte Thomas Hombeuel zur 1:0 Führung ab. Nur 6 Minuten später aber bereits der Ausgleich zum 1:1. Nach einem Stellungsfehler der Abwehr war Torjäger Allegre zur Stelle und schob ein.

Auch nach dem Seitenwechsel fiel dem designierten Aufsteiger nicht viel ein. Außer 2-3 Fernschüssen, die eine leichte Beute von Torwart Matteo Tessarolo wurden, brachten die Gastgeber nichts zu Stande. Sehenswert dann der erneute Führungstreffer der Germania in der 60. Minute: Manuel Schwarz zirkelte einen Diagonalpass über 30 m auf die Brust von Hodaka Ogawa, der den Ball mit dem zweiten Kontakt über den Torwart zum 2:1 lupfte. Ein überragendes Tor! Bitter war dann der Ausgleich der Deutzer in der 80. Minute, als ein Abwehrspieler beim Klärungsversuch über den Ball trat und erneut Allegre seinen Torjägerinstikt beweisen konnte.

Dennoch konnte Germania auch mit dem Punkt sehr gut leben. Eine tolle Mannschaftsleistung in einem sehr gutem Landesligaspiel brachte den Tabellenführer an den Rand einer Niederlage. Das Selbstbewusstsein der jungen Germanen-Mannschaft dürfte weiter ansteigen.



Aufstellung:
Tessarolo, Bröhl, Hombeuel, Zakrzewski, Naoya, Henneken,
Müller, Blechinger, Ogawa, Meinke (86. Koch), Schwarz

Vorschau:

Sonntag, 24.04.2018: FC Leverkusen – TSV Germania Windeck, Anstoß 15:15 Uhr



Spiele in dieser Saison

So 15 Okt 2017, 15:00 TSV Germania Windeck - SV Deutz 05 0 - 2