Abbrechen
Ab jetzt folgen

Anmelden und stets über TSV Germania Windeck e.V. 1. Mannschaft auf dem Laufenden bleiben.

Folgen

1. Mannschaft

Unseren Updates folgen
Folgen

To improve your experience on the site we use cookies. Read more about our cookie policy here. By using our service you approve the use of cookies.

OK
Tabelle
Teams Sp S U N P
1 TSV Germania Windeck 15 8 1 6 25
2 FC Pesch 7 6 0 1 18
3 SC Fortuna Köln e.V. 7 5 1 1 16
4 FV Bonn-Endenich 7 4 2 1 14
5 SpVg. Köln-Flittard 7 4 0 3 12
6 SV Schlebusch 1923 e.V. 6 3 1 2 10
7 SC Borussia Lindenthal-Hohenlind 6 3 0 3 9
8 SSV Homburg-Nümbrecht 7 3 0 4 9
9 FC Hertha Rheidt 7 2 3 2 9
10 VfL Rheinbach 6 2 2 2 8
11 FC Viktoria Köln 1904 e.V. 6 2 1 3 7
12 FV Bad Honnef 6 1 2 3 5
13 Heiligenhauser SV 6 1 2 3 5
14 FV Wiehl 2000 6 1 2 3 5
15 SC Brühl 06/45 7 1 1 5 4
16 TuS 05 Oberpleis 6 1 0 5 3

Spiel

TSV Germania Windeck

0 - 1
7 Oktober 2018
15:00

FV Bonn-Endenich

Spielbericht

Spielbericht TSV Germania Windeck - FV Bonn-Endenich

Schwaches Heimspiel

Nach einer vor allem in der ersten Halbzeit schwachen Partie verließ die Germania mit einer Niederlage den Platz. In den nächsten beiden Spielen geht es gegen die bisher besten Teams der Landesliga.

Vor heimischer Kulisse wurden die Zuschauer in den ersten 45 Minuten enttäuscht. Der Gast aus Endenich bestimmte über weite Strecken die Partie und erspielte sich einige Standards. Größere Tormöglichkeiten gab es allerdings nicht, nur einmal musste unser Torwart Tessarolo einen gefährlichen Schuss vereiteln. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gab es einen Freistoß für Windeck, der allerdings nichts einbrachte. Im Gegenteil: Im direkten Gegenzug fehlte in der Abwehr die Absicherung und nach einem Pass in die Mitte konnte ein Spieler von Endenich völlig freistehend zum 0:1 einschießen. Jetzt war auch die Heimmannschaft wach und versuchte es in der Folge mit mehr Druck nach vorn. Es wurden einige Chancen herausgespielt, die aber leider nicht verwertet werden konnten. Die größte Möglichkeit hat Morioko, der aus fünf Metern direkt auf den Torwart köpfte. Das wäre um ein Haar der Ausgleich gewesen. Letztlich blieb es beim 0:1 und die Germania kassierte damit die zweite Niederlage in Folge.


Aufstellung:
Tessarolo, Bröhl, Zakrzewski, Asgari, Göhsl, Hombeuel, Isobe (62. Morioka), Ogawa (71. Ümit), Hennecken, Hillmann (62. Reitz), Müller

Vorschau:
Sonntag, 14.10.2018: FC Pesch - TSV Germania Windeck, Anstoß 15:30 Uhr