Abbrechen
Ab jetzt folgen

Anmelden und stets über TSV Germania Windeck e.V. 1. Mannschaft auf dem Laufenden bleiben.

Folgen

1. Mannschaft

Unseren Updates folgen
Folgen

To improve your experience on the site we use cookies. Read more about our cookie policy here. By using our service you approve the use of cookies.

OK
TSV Germania Windeck e.V.
Fußball
1. Mannschaft
Tabelle
Teams Sp S U N P
1 SC Fortuna Köln e.V. 4 3 1 0 10
2 TSV Germania Windeck 4 3 1 0 10
3 FC Pesch 4 3 0 1 9
4 SSV Homburg-Nümbrecht 4 3 0 1 9
5 SpVg. Köln-Flittard 4 3 0 1 9
6 FV Bonn-Endenich 4 2 2 0 8
7 VfL Rheinbach 3 2 0 1 6
8 SC Borussia Lindenthal-Hohenlind 4 2 0 2 6
9 FC Hertha Rheidt 4 1 3 0 6
10 SV Schlebusch 1923 e.V. 4 2 0 2 6
11 SC Brühl 06/45 4 1 1 2 4
12 Heiligenhauser SV 4 0 2 2 2
13 FV Bad Honnef 4 0 1 3 1
14 FV Wiehl 2000 4 0 1 3 1
15 FC Viktoria Köln 1904 e.V. 3 0 0 3 0
16 TuS 05 Oberpleis 4 0 0 4 0

Spiel

FV Wiehl 2000

1 - 1
16 September 2018
15:15

TSV Germania Windeck

Spielbericht

Spielbericht FV Wiehl 2000 - TSV Germania Windeck

Erstes Gegentor verhindert Auswärtssieg

FV Wiehl 2000 - TSV Germania Windeck 1:1 (0:1)

Nach drei Siegen mussten die Germanen in Wiehl den ersten Punktverlust der Saison hinnehmen. Für unseren Torwart Matteo war der späte 1:1 Ausgleich der Heimmannschaft zugleich das erste Gegentor nach 358 Minuten.

In der ersten Halbzeit plätscherte das Spiel über weite Strecken vor sich hin. Größere Tormöglichkeiten waren Mangelware. Die Ausfälle von Blechinger, Müller (Verletzungen) und Schwarz (Rotsperre) waren im Aufbauspiel nach vorne deutlich zu spüren. Die größte Chance hatte zunächst der Gast: Nach einem Abspielfehler in der Hintermannschaft kamen die Wiehler zum Abschluss, der Ball prallte an den Pfosten. Das Tor fiel dann aber auf der anderen Seite. In der 39. Minute versuchte es Ryo Kato mit einem Distanzschuss aus rund 30 Meter. Der Ball flog über den Torwart ins Netz und es hieß 0:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit überließ die Germania den Hausherren das Feld und lauerte auf Konter, die aber oft nicht gut ausgespielt wurden. Eine der größten Möglichkeiten hatte Reitz, dessen Abschluss aus kurzer Distanz der Torwart von Wiehl parieren konnte. Auch unser Torwart vereitelte kurze Zeit später ein mögliches Gegentor. Am kurzen Pfosten klärte er einen gefährlichen Ball zur Ecke. Bis kurz vor Schluss passierte dann wenig. In der 88. Minute entschied der Schiedsrichter dann nach einem Zweikampf auf Elfmeter, der auch versenkt wurde. Am Ende war die Enttäuschung darüber zunächst groß – andererseits muss man sagen, dass die Punkteteilung über die 90 Minuten gesehen in Ordnung geht. Nach vier Spielen steht man mit 10 Punkten auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag kommt Oberpleis nach Windeck. Es wäre schön, wenn wieder viele Zuschauer die Jungs von Marcus Voike unterstützen.

Aufstellung:
Tessarolo, Bröhl, Zakrzewski, Asgari, Göhsl, Hombeuel, Isobe (75. Ümit), Ogawa, Hennecken (83. Ocak), Morioka (60. Reitz), Kato



Vorschau:
Sonntag, 23.09.2018: TSV Germania Windeck – TuS Oberpleis, Anstoß 15:00 Uhr