• Nur 1 Punkt in Köln 99 Casa II gegen FSV 0:0

    Bei bestem Fussballwetter in Weidenpesch und nach einwöchiger Pflichtspielpause schafften es an diesem Spieltag die Spanier leider nicht, die stark verteidigenden Nordkölner von FSV zu schlagen. Das Team von Casa Espana II begann die Partie mit viel Vorsicht, denn die Analyse des Hinspiels ließ darauf schließen, dass FSV Köln 99 mit langen Bällen auf den Stürmer Dominik Arnold versuchen würde, den Tabellenführer Casa Espana zu bezwingen. Doch der starke Stürmer von FSV stand leider nicht in der Startelf und so ließen die Gastgeber die ertsen 30 min geduldig den Ball in der eigenen Hälfte laufen und versuchten nur vereinzelt, Nadelstiche zu setzen. So konnte nach 10 min die Elf von FSV Trainer Guido Klimmeck die erste hochkarätige Torchance für sich verbuchen. Doch der Lupfer von Stürmer Daniel Klimmeck ging nicht nur über den Casa Keeper, sondern auch über das Tor der Spanier. Casa Espana aber blieb diszipliert im Mittelfeld die ersten 35 min bei gegnersichem Ballbesitz und konnte sich so nach und nach Strafraumszenen erarbeiten. Gekrönt wurden die spanischen Offensivaktionen von dem Schuss aus 20 m ans Lattenkreuz der Gastgeber vom 6er Stefan Gaeb. Jedoch ließ das erste Tor im Spiel weiterhin auf sich warten. In der 2. Hälfte kam Oskar Delius für den angeschlagenen Michael Gemsa und das Spiel der Casa wurde zwingender, doch weder Freistöße von 10er Cüneyt Ercegiz noch Torschüsse von Patrick Kubinski brachten den erlösenden Treffer. Um noch mehr Gefahr im 16er der Gastgeber auszustrahlen, brachte Trainer Ersin Acar den Top Torschützen der Staffel Mike Marten in der 60 min. Doch trotz aller Angriffstärke und gefühlten 80% Ballbesitz schafften es die Spanier nicht, den Ball im Tor von FSV unterzubringen. Der Spielführer der Spanier, ,Oscar Hernandez vergab in der 76 Minute die größte Torchance in der 2. Hälfte nach Flanke von Cüneyt Ercegiz.. So blieb es auch nach 90 Spielminuten in der Partie Casa Espana II und FSV Köln 99 torlos. FSV Köln 99 kann sich sichtlich zufrieden geben mit dem Punkt, doch Casa II muss vorest die Tabellenführung abgeben aufgrund der Sielpause letzte Woche. Mund abputzen und nach vorne schauen, Casa. Casa de España II Sonntag, 20. Mrz 2016 0Kommentare
  • Zollstocker unterliegen deutlich mit 0 : 6 auf eigenem Boden

    Auch im zweiten Spiel der Rückrunde konnte das Team von Ersin Acar ein deutliches Signal setzen, wer in der Staffel D2 zurzeit das Zepter in der Hand hält. Es hat etwas gedauert, bis die 2. von Casa ins Spiel gefunden hat, denn Zollstock versuchte früh, hinten dicht zu halten und setzte auf Nadelstiche gegen die 11 von Casa II. Nach 20 Minuten allerdings wusste Zollstock, dass ein Sieg zu Hause schwer wird, denn die gegnerische Offensive drückte und zur 30. min pasierte das, was abzusehen war: Arthur Wiederkehr erzielte das 0 zu 1 nach Vorarbeit von Oskar Delius auf dem rechten Flügel. Noch geschockt vom 1. Treffer fiel 8 min später direkt der nächste Treffer . Wieder verwandelt Artuhr Wiederkehr nach Alleingang auf den Torwart. Nach der Halbzeit zog Casa II etwas an der Handbremse und ließ den Gegner in der eigenen Hälfte hantieren. Vereinzelt konnte sich Rot Weiß Zollstock Torszenen erarbeiten, jedoch richtig gefährlich wurden sie nicht. In der 60. min kam Carlo Reichenbacher für den 2-maligen Torschützen Arthur. Keine 40 sek auf dem Feld, verwandelte dieser zum 0 : 3 per Kopf nach einer Flanke aus dem Halbfeld. Auch Cüneyt Ercegiz konnte 5 min nach seiner Einwechslung in der 70. min durch einen perfekt geschosssenen Freistoß in den linken Winkel ein Tor für sich verbuchen. Der in der Halbzeit schon eingewechselte Mike Marten besiegelte das Schicksal der Zollstocker, die nun völlig gebrochen und widerstandslos auf dem Platz standen durch 2 Tore in der 80 und 86 min. Nach dem Spiel kann man behaupten: Trainer Ersin Acar hat alles richtig gemacht nach vier Jokertoren durch alle 3 Einwechslungen. Team Casa Espana II bleibt unangefochten auf Tabellenplatz 1 und geht entspannt in die Spielpause nächste Woche. Casa de España II Sonntag, 6. Mrz 2016 0Kommentare
  • Rückrundenstart erfolgreich

    Nervös angefangen aber stark abgeschlossen. Casa de España II Donnerstag, 3. Mrz 2016 0Kommentare
  • Vorbericht

    Bei Ideal CF II hängen die Trauben hoch Casa de España II Donnerstag, 3. Dez 2015 0Kommentare
  • Casa Espana II fertigt Olympia III ab

    Casa Espana II ist in der Kölner Kreisliga D2 nicht zu stoppen. Auch im siebten Ligaspiel gegen die Vertretung des ESV Olympia Köln III blieb der Spitzenreiter ohne Punktverlust und siegte 8:1 (4:1). Olympia III verpasste hingegen den Anschluss und rutscht auf Platz fünf ab. Es dauerte ein wenig, bis die spanischen Gäste ins Spiel fanden. Nach 18 Minuten durfte das Team von Trainer Ersin Acar dann aber den ersten Treffer bejubeln: Oskar Delius erzielte das 1:0, nur sieben Minuten später legte Mike Marten das beruhigende 2:0 nach (25.). Für Olympia war an diesem Tag nichts zu holen. Zwar erzielten die Gäste in der 39. Minute den 1:3-Anschlusstreffer, zuvor erhöhte Stefan Gaeb nach Foulelfmeter auf das zwischenzeitliche 0:3 (34.) Schlusspunkt in einer torreichen ersten Halbzeit war der Treffer zum 4:1 durch Cüneyt Ercegiz. Aus Sicht der der Gastgeber verliefen die zweiten 45 Minuten nicht weniger schlecht: Casa Espana gab sich mit dem 4:1 nicht zufrieden und schraubte weiter am Torverhältnis. Den Treffern von Mike Marten (58.) und Cüneyt Ercegiz (69.) folgten in der Schlussphase noch zwei weitere Hütten durch Rafael Wieczorkiewi (82.) und Martin Kessenich (87.). Am Ende blieb für den ESV nur die ernüchternde Erkenntnis, dass man gegen die starken Gäste einfach nicht mithalten konnte. Dennoch steht man in der Tabelle in Schlagdistanz zu Platz drei. Casa Espana hingegen dreht weiter einsame Runden an der Tabellenspitze, punktgleich mit Blau-Weiss IV. Aufgrund der bombastischen Tordifferenz von 30:5 belegt man jedoch den Platz an der Sonne. Casa de España II Mittwoch, 14. Okt 2015 0Kommentare