• Unnötige 1:3 Niederlage im Pokalspiel

    Jetzt hat auch der SCU sein erstes Pflichtspiel verloren. Im Pokalspiel bei Benrath-Hassels setzte es eine 3:1 (2:0) Niederlage. Dabei war diese mehr als unnötig. Der SCU begann das Spiel entsprechend seiner Favoritenrolle dominant und zeigte in der ersten halben Stunde eine starke Leistung. Letztlich fehlte es nur an der Konsequenz im Abschluss. Viele Angriffe wurden am Ende schlecht ausgespielt oder aber - wie bei einem indirekten Freistoß im Sechzehner durch Janis Pynappel - schlecht ausgeführt. Die Benrather hingegen nutzten die Fehler des SCU aus, ohne eigentlich eine Chance herausgespielt zu haben. Beim 1:0 (22.) vertändelte Timo Bischoff einen kurzen Abwurf von Torwart Jürgen Brückner. Der herannahende Stürmer nahm den Ball dankend auf und vollendete trocken zur Führung. Die große Chance zum Ausgleich vergab Janis Pynappel nach einer Ecke von David Eberle, als er freistehend am zweiten Pfosten aus Nahdistanz scheiterte (30.). Auf der Gegenseite das 2:0 (33.). Jürgen Brückner soll den Ball länger als 6 Sekunden festgehalten haben. Der indirekte Freistoß aus 15 Metern landete abgefälscht in den Maschen. Das zweite Tor zeigte Wirkung und der SCU verlor bis zur Pause den Faden. Allerdings kam von den Hausherren auch nicht mehr viel. Nach dem Wechsel drängte der SCU auf den Anschlusstreffer. Leon Schilling traf früh nur den Pfosten (46.). Daniel Mion hatte zwei Minuten später schon den Torwart überwunden, rutschte dann aber beim Abschluss aus (48.). Benrath vergab mit einem Konter in der 50. Minute etwas kläglich die Chance zur Vorentscheidung. Auf der Gegenseite dann der längst fällige Anschluss. Leon Schilling verkürzte auf Zuspiel von Tobias Schössler zum 2:1 (57.). Allerdings fehlte es in der Folge an klaren Ideen, so dass es nun die Hausherren waren, die gut 15 Minuten die sich bietenden Räume nutzten und Chancen hatten. In dieser Phase auch das 3:1 (75.). Ein Stürmer wurde nach einem Fehler der Unterbacher gut freigespielt und schloss erfolgreich ab. Die Gäste gaben sich allerdings nicht geschlagen und starteten in den letzten 15 Minuten einen Angriff nach dem anderen - ein weiterer Treffer sollte aber nicht mehr fallen. Nahezu im Minutentakt scheiterte man entweder knapp oder am sehr starken Schlussmann der Benrather. Alleine Leon Schilling hätte seine Mannschaft zumindest zum Ausgleich schießen können, wenn nicht sogar müssen. So blieb es am Ende bei der vermeidbaren Niederlage aufgrund von individuellen Fehlern in der Defensive und zu wenig Konsequenz vor dem Tor der Hausherren, die damit die nächste Runde im Pokal erreichen. 1. Mannschaft 31. Okt 0Kommentare
  • Verdienter 2:0 Heimsieg gegen TuRu Düsseldorf II

    Der Tabellenführer gab sich auch im Spiel gegen TuRu’s Reserve keine Blöße und siegte am Ende verdient mit 2:0. Der SCU ging ein wenig ersatzgeschwächt in die Partie. Defensiv fehlten mit Keeper Marcel Aust (krank), Eddi Ziegler (rotgesperrt), Sven Gehrmann (Urlaub) und Martin Mecikiewicz (Syndesmosebandriss) einige Spieler. Aber die Hausherren verfügen über einen großen Kader, um derartige Ausfälle zu kompensieren. Die Unterbacher dominierten die ersten 45 Minuten und kontrollierten den Ball. TuRu stand tief gestaffelt und wartete auf Kontermöglichkeiten, die in Hälfte eins nahezu ausblieben. Chancen verbuchten nur die Gastgeber. Die erste vergab Janis Pynappel mit einem Kopfball nach einer Ecke von Daniel Mion. Pynappel köpfte das Leder allerdings über die Querlatte (13.). Der erste vielversprechende Angriff lief nach gut 20 Minuten. David Eberle passte auf rechts in den Lauf von Timo Bischoff, der für Daniel Mion auflegte. Dessen Schuss aus 15 Metern verfehlte aber das Ziel. Wenig später tankte sich Daniel Keip auf der linken Seite bis in den 16er durch. Sein Schuss auf den kurzen Pfosten parierte der gute Torwart der Gäste zur Ecke (22.). Ein weiterer Angriff über links führte zu einer Chance für Baggi El Bourimi. Daniel Mion bediente El Bourimi, der von der Strafraumkante abzog. Sein Schuss aus 16 Metern ging am rechten Pfosten vorbei (28.). Die einzige Gelegenheit der Gäste in Hälfte eins resultierte durch einen Ballverlust im Aufbauspiel des SCU. Der Abschluss aus gut 20 Metern flog aber mehr als deutlich über das Gehäuse (31.). In der Folge tat sich der SCU schwer, weitere Chancen zu erspielen, ohne aber die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. So blieb es zur Pause beim 0:0. Nach dem Wechsel starteten die Gastgeber wieder besser. Daniel Mion spielte einen Ball auf Baggi El Bourimi, der über rechts bis in den Fünf-Meter-Raum eindrang. Sein Querpass wurde vom TuRu Schlussmann geblockt (47.). Der SCU agierte nun offener und suchte weiter nach Lösungen, ohne wirklich zwingend zu werden. Die sich bietenden Räume wussten die Düsseldorfer aber nur selten zu nutzen und liefen sich ihrerseits in der starken Defensive der Unterbacher fest. Zwei Schüsse aus der 55. Und 61. Minute waren das Ergebnis dieser Offensivbemühungen. In beiden Fällen musste SCU Schlussmann Jürgen Brückner nicht eingreifen, da die Versuche jeweils das Gehäuse verfehlten. In der 67. Minute hatten die Hausherren aber das Glück auf Ihrer Seite. Ein abgefälschter Schuss aus 20 Metern landete bei einem freistehenden Stürmer, der das Leder aus Nahdistanz aber verstolperte. Dann waren wieder die Hausherren dran, die immer nun verstärkt auf den Führungstreffer drängten. Es sollte bis zur 10 Minuten vor dem Ende dauern, ehe dieser fiel. Daniel Mion spielte einen 30 Meter Pass in den Lauf von Tobias Schössler, der das Leder volley annahm und mit dem zweiten Kontakt und dem herauseilenden Torwart zum 1:0 in die Maschen schob (80.). TuRu versuchte nun offensiver zu agieren, was aber zu keiner nennenswerten Chance führte. Vielmehr hatte der SCU jetzt Räume, um zu kontern. Vergab Daniel Mion in der Nachspielzeit auf Zuspiel von Tobias Schössler noch die Vorentscheidung (92.), sollte es der eingewechselte Leon Schilling wenig später besser machen. Mit dem Schlusspfiff erzielte der Neuzugang gleich seinen ersten Treffer. Tobias Schössler leitete den Ball weiter in den Laug von Schilling, welcher den Schlussmann umkurvte und zum 2:0 (94.) einschob. Insgesamt ein verdienter Sieg des SCU, bei dem vor allem die Defensive überzeugte. Mit dem eingewechselten Leon Schilling kam aber auch offensiv mehr Schwung in die Aktionen. Bereits am Dienstag geht es im Pokal bei Benrath-Hassels weiter. 1. Mannschaft 29. Okt 0Kommentare
  • Nach dem 3:1 Derbysieg weiter Tabellenführer

    Auch im dritten Auswärtsspiel in Folge blieb der SCU siegreich und holte die drei Punkte im Derby gegen Rhenania Hochdahl. Dafür reichte eine starke Anfangsphase in einem über weite Strecken unspektakulären Spiel. Die Anfangsviertelstunde dominierte der SCU eindrucksvoll. Gegen verunsicherte Hausherren dauerte es nicht einmal 10 Minuten, um bereits mit 2:0 zu führen. Zunächst war Daniel Mion auf Vorarbeit von David Eberle zur Stelle und vollendete zum 1:0 (6.). Ein Freistoß von Kai Leeuwis leitete drei Minuten später den zweiten Treffer ein. Daniel Mion verlängerte den Ball zu Rachid Loukil, der mit einem satten Schuss den Hochdahler Schlussmann zum 2:0 (9.) überwand. Doch damit nicht genug, die Unterbacher setzten nach. Es waren wieder nur drei Minuten vergangen, bis David Eberle seinen zweiten Treffer vorbereitete. Dieses Mal war Tobias Schössler der Nutznießer, der den Torwart mit seinem Abschluss zum 3:0 (12.) keine Chance ließ. Nach diesem furiosen Start verflachte die Partie. Die Hausherren konnten nun besser mithalten, ohne selbst wirklich gefährlich zu werden. Ein Abschluss für die Rhenania wurde in Hälfte eins verzeichnet, mehr Offensive gab es nicht. Der Schuss war nicht wirklich gefährlich. Aber auch dem SCU fehlte nun die Zielstrebigkeit und kam zu keiner weiteren nennenswerten Chance. So blieb es bei der 3:0 Pausenführung. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild nicht grundlegend. Toyohiro Fukuda erzielte in der 53. Minute das vermeintliche 4:0. Allerdings wurde der Treffer aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Gut eine halbe Stunde vor Schluss gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer zum 1:3 (61.). Die Partie hätte noch einmal spannend werden können, wenn die Hochdahler einen Freistoß aus gut 17 Metern im Tor untergebracht hätten. Aber der SCU hatte auch heute einen starken Rückhalt. Marcel Aust zeigte eine starke Parade und verhinderte den zweiten Gegentreffer (69.). Offensiv zeigten die Gäste nicht mehr viel. Ein Abschluss von Daniel Mion aus 20 Metern verfehlte mehr als deutlich das Ziel (73.). Fünf Minuten vor dem Ende hatten die Hausherren noch einmal einen Freistoß aus gut 25 Metern, der das Ziel verfehlte (85.). Die letzte Chance hatte der umtriebige Toyohiro Fukuda mit einem Schuss aus gut 17 Metern, die der Hochdahler Schlussmann über die Latte lenkte (89.). So blieb es am Ende beim 3:1 Arbeitssieg. Pflicht erfüllt im Derby. Die starke Anfangsphase reichte aus, um drei weitere Punkte zu sichern und die Tabellenführung zu verteidigen. Weiter geht es zu Hause gegen die SV Oberbilk. 1. Mannschaft 22. Okt 0Kommentare
  • Mehr News anzeigen