• Zwischenfazit Saison 2017/2018

    Saisonzwischenbericht Die Hinrunde verlief hinsichtlich der Einsätze der 40er Spieler besser als befürchtet. Leider konnte das anvisierte Ziel von 20 Punkten nicht erreicht werden, aber trotzdem gab es einige schöne Spiele mit dem entsprechenden positiven Ergebnis für unsere Farben. Es waren nicht ganz so viele Einsätze aus der 50er notwendig wie letzte Saison und die Einsätze verteilten sich auch auf mehr Spieler. Es konnten 24 verschiedene Spieler eingesetzt werden, ein schönes Indiz für den Zusammenhalt der 40er und 50er. Die erhofften Neuzugänge zu Beginn der Saison kamen leider nicht. Der im Laufe der Saison 40 Jahre alt gewordene Matze wurde bisher auch noch nicht gesehen. Dafür hat endlich, nach langjährigen Verhandlungen in Kroatien, Rajsi seinen Vertrag bei Adler unterschrieben. Ein unschätzbarer Vorteil im menschlichen wie auch fußballerischen Bereich bei Adler. Mit dem Pokalspiel hätte die 40er also 14x antreten müssen. Ein Spiel sagte der Gegner ab, einmal mussten wir leider absagen, so dass nur 12 Einsätze zu stemmen waren. Mit dem einen Tor vom Pokalspiel (Torschütze leider nicht bekannt) kann Adler 41 Tore verbuchen, zieht man ein gegnerisches Eigentor und die 6 Tore wegen der Absage von AufbauAlex ab, verbleiben 34 selbst erzielte Tore. Einsätze: Christian, Volker 11 Zimbo,Tommy 50er, Manne 10 Kemal 9 Rolle, Mustafa 8 Holger, Martin 50er 7 Andi 50er 5 Puschi, Marcus 4 Lothar, Fränki 50er, Erol 50er 3 Ritschi, Stefan,Pitti, Manu alle 50er 2 Fehmi 50er, Pedro 50er, Gerd 60er, Rajsi 1 Tore: Christian 11 Manne 7 Kemal, Tommy 4 Rolle, Volker, Zimbo, Martin, Fränki, Rajsi, Erol 1 Sieht man von der Partie gegen Marzahn, dass mangels Spielermasse abgesagt werden musste, mal ab, konnte die 40er immer ausreichend besetzt antreten. Mit dem 8.Tabellenplatz kann man als Landesligaabsteiger eigentlich nicht zufrieden sein, da ist sicherlich noch Luft nach oben. Das gilt im übrigen auch für die Trainingsbeteiligung, die oft so gering war, dass an Spieltagen der 50er, die 40er nicht eigenständig trainieren konnte. Wird hoffentlich im neuen Jahr besser. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Zum Trainingsauftakt am 23.01.18 sehen wir uns alle hoffentlich wohlbehalten wieder. Bis dahin, Männer. F.Rischko und Th.Wecke Ü40 (Kleinfeld) Montag, 11. Dez 2017 0Kommentare
  • SV Adler - FC Viktoria

    SV Adler - FC Viktoria 6:0 (3:0) An diesem ungemütlichen Sonntag Morgen empfingen wir die vor uns platzierten Viktorianer. 11 Mann standen zur Verfügung, mit dabei Andi, Erol, Tommy und Fränki aus der 50er. Außerdem konnten wir einen alten Bekannten als Neuzugang verpflichten. Rajsi kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück und stellt Adlers Toptransfer dar. Herzlich Willkommen im Team, Rajsi. Schön, dich wieder bei uns zu haben. Adler war an diesem Morgen die eindeutig bessere Mannschaft und dem Gegner in allen Belangen überlegen. Aus meiner Sicht das überzeugendste und spielerisch beste Spiel der 40er in dieser Saison. Allen Akteuren war ihr Engagement anzumerken, neben Laufbereitschaft und Einsatzwille waren besonders viele gelungene Kombinationen zu bewundern. Dazu trug Rajsi mit feiner Technik und guter Übersicht maßgeblich mit bei. Die wenigen Chancen von Viktoria konnte Andi souverän vereiteln. Viktoria war sicherlich nicht in Bestbesetzung angetreten, dennoch bot Adler ein toll anzusehendes Spiel und hat verdient, auch in dieser Höhe, gewonnen. Bravo, Männer! Tore: 2x Christian, Volker, Fränki, Erol, Rajsi F.Rischko Ü40 (Kleinfeld) Mittwoch, 22. Nov 2017 0Kommentare
  • SV Adler -SV Sparta Lichtenberg

    SV Adler - SV Sparta Lichtenberg 3:8 (2:1) Ein Ergebnis, dass mentale Schmerzen zufügt. Viele klare Chancen von Adler wurden in Durchgang eins, mitunter kläglich, vergeben. Dann ein Dribblingfehler im Mittelfeld, 0:1. Adler kommt zur Halbzeit zur Führung und wird dann in Durchgang zwei eiskalt erwischt. Die restlichen Tore spielt Sparta zugegeben souverän und schön anzuschauend aus. Es tut weh, so hoch zu verlieren, obwohl man ebenbürtig ist. Woran liegt es? Es liegt auf der Hand. Die 40er ist keine geschlossene Mannschaft. Zu viele Ersatzspieler der 50er, zu viele Problemchen untereinander und eine unterirdische Trainingseinstellung. Dazu kommt Führungsschwäche, z.B. keine Abstimmung vor dem Sparta-Spiel, keine richtungsweisende Änderung der Spielstruktur im laufenden Spiel, das ständige Durchwinken von Undiszipliniertheiten. (Warum fängt ein Spieler an, der 5 Minuten vor Spielbeginn erscheint ? Warum spielt jemand durch, der ganz selten trainiert ? Warum wird nicht auf die vergebenen Torchancen reagiert und im laufenden Spiel die Positionen geändert?) Nur als Mannschaft ist man stark. Wenn der eigentliche Kader aus gerade mal 8-9 Spieler besteht, sollten diese Spieler auch eine Einheit bilden. Man könnte ja mal bei der Trainingsbeteiligung anfangen. Die 2-3 Spieler, die immer da sind, würden sich bestimmt freuen. Tore: Manne 2, Kemal 1. Thomas W. Ü40 (Kleinfeld) Mittwoch, 25. Okt 2017 0Kommentare
  • Mehr News anzeigen