• Pokal:

    In der nächsten Pokalrunde spielen wir gegen den Landesligisten 1.FC Schöneberg. Ort: Heim, Termin: 04.09.18 18.30 Uhr. Ü50 29. Aug 0Kommentare
  • SV Adler - SV Hürriyet Burgund II 6:1 (3:0)

    SV Adler - SV Hürriyet Burgund II 6:1 (3:0) Mit neuem Management, Manu ist neuer Kapitän und Andi sein Stellvertreter, ging es gegen Hürriyet ins erste Punktspiel. Mit ruhigem und kontrolliertem Spielaufbau ging Adler nach 5 Minuten mit einem abgefälschten Schuss von Ali in Führung. Nach schöner Kombination über drei Stationen schob Holger zum 2:0 ein. Adler blieb am Drücker und arbeitete sich noch einige hochkarätige Chancen heraus, die leider ungenutzt blieben. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel das erlösende 3:0, nachdem Pitti den ballführenden Verteidiger attackierte, dieser ihn anschoss und der Ball im hohen Bogen hinter dem überraschten Keeper im Tor einschlug. Auch in der zweiten Halbzeit behielt Adler seine Dominanz, konnte jedoch diese Überlegenheit nicht adäquat in Tore umsetzen. Nach tollen Vorlagen, einmal von Pitti und später von Ralph konnte Michi zweimal einschieben. Ralph setzte mit dem 6:0 den Schlusspunkt für Adler, dass an diesem Abend eigentlich die Zweistelligkeit hätte erreichen müssen. Aber auch einem Torgaranten wie Fränky kann das Pech an den Füßen kleben, es gibt eben auch die Tage, an denen nix geht. Kurz vor Schluss gelang Hürriyet noch der Ehrentreffer, sehr zum Ärger von Andi, der mit guten Paraden bis dahin die Null festhielt. Dennoch ein guter Saisonstart von Adler. Tore: Ali, Holger, Pitti, 2x Michi, Ralph F.Rischko Ü50 29. Aug 0Kommentare
  • KSV Johannisthal - SV Adler 2:6 (0:3)

    KSV Johannisthal - SV Adler 2:6 (0:3) Zum Saisonauftakt ging es im Pokal zu Johannisthal. Mit Didi L. waren wir 11 Mann und in diesem "Vorbereitungsspiel" sollten alle ihre Einsatzzeiten bekommen. Adler versuchte den Ball und den Gegner laufen zu lassen und konnte mit einer gefühlten Ballbesitzquote von 70% das Spiel kontrollieren. Die gelegentlichen Vorstöße von Johannisthal, auch ausgelöst durch eigene Fehlpässe, wurden souverän von Puschi zu nichte gemacht. Die 3:0 Halbzeitführung durch Tore von Tommy, Manu und Pitti geht in Ordnung, hätte jedoch bei konsequenter Nutzung der Tormöglichkeiten, vor allem wenn die besser postierten Mitspieler nicht übersehen worden wären, höher ausfallen müssen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit legte Fränky nach fatalem Abspielfehler in der Johannisthaler Abwehr mit dem 4:0 nach. Das Spiel plätscherte dann dahin, auch bedingt durch das immer katastrophalere Geläuf. Der Kunstrasen war überhäuft mit Gummigranulat und durch den zuvor gefallenen Regen fingen die Granulatkörner an, in den Schuhsohlen zu verklumpen. Mann "wuchs" bis zu 2 cm und hatte gefühlte zwei Kilo an den Füßen hängen. Eigentlich ein unhaltbarer Zustand des Platzes. Aber damit hatten beide Mannschaften zu kämpfen. Adler ließ mit der beruhigenden Führung im Rücken nun etwas nach und Johannisthal nutzte 10 Minuten vor Schluss nach unnötigen Ballverlusten die Chancen zum Anschlusstreffer eins und zwei. Manu und Pitti stellten den vier Tore Vorsprung wieder her. Großes Lob an Pitti, der bereits in guter Frühform ist und läuferisch überzeugte. Tore: 2x Pitti, 2x Manu, Tommy, Fränky F.Rischko Ü50 15. Aug 0Kommentare
  • Mehr News anzeigen