• SV Adler - SV Schmöckwitz-Eichwalde 6:0 (4:0 bei Abbruch)

    SV Adler - SV Schmöckwitz-Eichwalde 6:0 (4:0 bei Abbruch) Nach einigen erkältungsbedingten Absagen sah es um die Personaldecke ganz dünn aus. Glücklicher Weise liefen die Angeschlagenen trotzdem auf, so dass sich der Kader auf 10 Mann belief. Eichwalde hatte anscheinend dahingehend auch Probleme und reiste mit nur 7 Mann an. Adler versuchte von Beginn an dominant aufzutreten, dennoch konnte Eichwalde mit ihren zwei schnellen, laufstarken Spielern gelegentlich gefährlich vor unserem Tor auftauchen, jedoch ohne erfolgreich abzuschliessen. Wir kamen durch je zwei Treffer von Pitti und Manu zu einer komfortablen Führung. Kurz vor Pausenpfiff verletzte sich ein Eichwalder, zu sechst spielte Eichwalde bis zur Pause, um dann die Aufgabe zu verkünden. Durch den Abbruch wird das Spiel 6:0 für uns gewertet. Hoffentlich sind nächste Woche alle Angeschlagenen gesundet, dann dann geht es zu Rixdorf. Tore: 2x Pitti, 2x Manu F.Rischko Ü50 15. Feb 0Kommentare
  • Sparta Lichtenberg - SV Adler 4:3 (1:1)

    Sparta Lichtenberg - SV Adler 4:3 (1:1) Rückrundenauftakt bei Sparta mit Neufünfziger Marcus und Unterstützer Didi L. von den 60ern. Guter Beginn von Adler, wir waren von Beginn an spielbestimmend, Sparta stand sehr tief und wartete auf Kontermöglichkeiten. Wir erspielten uns so einige gute Möglichkeiten, leider stand uns mehrfach der Pfosten im Weg oder der gegnerische Torwart mit starker Leistung an diesem Abend vereitelte vieles. Nach strammen Fernschuss von Tommy an den Pfosten, stand Nachwuchstalent Marcus goldrichtig und erzielte die Führung. Leider mussten wir kurz vor Halbzeitpfiff noch den Ausgleich durch einen Kopfball nach einer Ecke hinnehmen. Nach Wiederanpfiff übte Adler wieder Dominanz aus. Die scharfe Reingabe von Marcus konnte Manu zur erneuten Führung nutzen. Nach einem Foul an Pitti im Strafraum konnte Fränky per Strafstoß sicher zum 3:1 verwandeln. Leider versäumten wir es nicht nur im weiteren Spielverlauf den Deckel drauf zu machen, nein im Gegenteil. Als hätte jemand einen Schalter umgelegt, schlagartig stimmte das Zusammen- und Stellungsspiel nicht mehr und Fehler häuften sich. Letztendlich führten auch drei individuelle Fehler zu den Gegentreffern. Wenn man zum Spielende Geschenke verteilt und vorher Chancen liegen lässt, braucht man sich nicht wundern. Eine unnötige Niederlage, aber dies soll die Leistung von Lichtenberg in keinster Weise schmälern. Sparta hat unsere Fehler auch eiskalt ausgenutzt und nach dem Anschlusstreffer auch die nötige Motivation entwickelt nachzusetzen. Aber so ist nun mal der Fussball, unberechenbar. Aber sicher auch ein Grund, warum wir alle diesen Sport ausüben. Tore: Marcus, Manu, Fränky F.Rischko Ü50 9. Feb 0Kommentare
  • Hinrundenrückblick

    Hinrundenrückblick Die Hinrunde beendeten wir als Herbstmeister, ein Titel ohne Bewandtnis aber als Lohn für die Einsatzbereitschaft und dem Zusammenhalt der Mannschaft psychologisch wertvoll. Im Pokalwettbewerb scheiterten wir in der dritten Runde am Verbandsligisten Wartenberg. Somit waren 14 Spielauftritte zu absolvieren. Im Schnitt standen uns dafür 9,8 Spieler zur Verfügung, insgesamt gab es 137 Spielereinsätze, 12 davon sind Spielern der 60er anzurechnen. Danke für eure Unterstützung, besonderen Dank an Achim, der acht Mal aushalf. Wettbewerbsübergreifend, also mit Pokal und Liga, kommen wir auf ein Torverhältnis von 51:29, wobei bei den erzielten Toren ein gegnerisches Eigentor eingerechnet ist. Wie auch aus der Tabelle zu entnehmen ist, stellen wir in der Liga mit 19 Gegentreffern die beste Defensive. Zu großen Teilen auch ein Verdienst von Andi im Tor, der oft mit tollen Paraden den ein oder anderen Sieg festhielt. Aber auch offensiv stehen wir nicht schlecht dar, auch wenn kein Gegner zweistellig besiegt wurde, ist unsere Torverteilung effektiv und sicherte uns einige enge Spiele. Einsätze: Fränky............14 (100%) Ali...................13 ( 93%) Pitti.................13 (93%) Andi................11 ( 79%) Manu...............11 ( 79%) Tommy W........11 ( 79%) Ritschi.............11 ( 79%) Stefan.............10 ( 71%) Michi............... 9 ( 64%) Achim (60er)... 8 Ralf................. 7 ( 50%) Holger............. 7 ( 50%) Martin.............. 4 ( 29%) Didi L. (60er)... 3 Puschi.............. 2 ( 14%) Pedro................1 ( 7%) Didi P. (60er).....1 Gerd (60er).......1 Torschützen: Fränky.............12 Manu................ 9 Tommy W......... 7 Ali.................... 5 Pitti.................. 4 Ralf.................. 4 Holger.............. 3 Stefan.............. 3 Michi................ 2 Martin.............. 1 Starke Leistung von Fränky mit 12 Toren und 100% Spielbeteiligung. Vielleicht ein Plus für uns, dass wir viele gute Torschützen haben und damit nicht von einem Torjäger abhängig sind. Außerdem haben wir einen Spielerstamm, der sehr regelmäßig spielt und mit Spielern ergänzt wird, die arbeitstechnisch oder verletzungsbedingt nicht kontinuierlich zugegen sein können. Dennoch kann auch das Ergebnis nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir personell Schwierigkeiten bekommen werden. Sorgenkind ist dabei die 40er, die auf Kemal und Tommy B. (Sportinvaliden) verzichten müssen. Darüber hinaus ist Christian als Abgang zu verzeichnen. Die verbleibenden 40er sind auch noch nicht alle einsatzfähig. Hier wird ein verstärkter Einsatz der 50er erforderlich sein, will man die Rückrunde zu Ende bringen. Zumindest hat Marcus die 50er Spielberechtigung erworben und im März stößt noch Lothar zu uns. Perdro wird nach seiner schweren Verletzung frühestens nächste Saison wieder zur Verfügung stehen, sofern er überhaupt wieder einsatzfähig wird. Wir drücken die Daumen. Die Rückrunde wird für die 40er und 50er hart werden, dafür müssen wir zusammenrücken, zusammenhalten und alle Kräfte mobilisieren. In diesem Sinne, Männer. Nächste Woche starten wir in die Rückrunde. F.Rischko Ü50 1. Feb 0Kommentare
  • Mehr News anzeigen