• Das andere Gesicht der Mannschaft!

    Hallo liebe SPVG-Freunde, leider konnte unsere Mannschaft den Aufwärtstrend der letzten Wochen diese Woche nicht bestätigen. "Wodran hat es gelegen fragt man sich dann...?!" Die erste Halbzeit begann zerfahren für unsere Jungs, wenig disziplin, viele Fehlpässe und dann auch noch individuelle Fehler die den Gegner zum Torschießen einluden. So ging es nach einem Fehler im Mittelfeld und einer Unstimmigkeit zwischen Abwehr und Torwart mit 0:2 in die Halbzeitpause. Eigene Chancen, bis auf eine hochkarätige von Christian Hech, eher mangelware. Man kann mit 0:2 hinten liegen, doch vorallem die Art und Weise konnte Trainer Oguz Kahraman nicht gefallen. Zur Halbzeit wurde direkt zweimal gewechselt, ob durch die Wechsel oder die Ansprache, es kam etwas mehr Spielfluss in unsere Reihen. doch unsere Jungs bissen sich jedoch mit Flanken an der großgewachsenen Defensive der Gegner die Zähne aus. Hinzu kam, dass der Gästetorwart einen guten Tag erwischte und zwei gute und eine sehr gute Chance von Ricardo Reinhard zu nichte machte. Das 0:3 war dann auch nicht mehr der Rede wert und unterstrich die bis hier hin schlechteste Leistung unter dem neuen Trainer. Nach dem Sieg in der letzte Woche, war dieses Spiel und vorallem das Unentschieden von TFC gegen Tabellenführer Neubrück, nochmal ein Wachrüttler, dass diese Saison noch sehr lang werden kann. Nun geht es bei formstarken Mühlheimern am Sonntag um die nächsten drei Punkte und vorallem darum, auch mal zu zeigen, dass man auch Asche fressen kann. Die Unterstützung war, wie bei den vorhergegangenen Heimspielen, wieder einmal super. Vielen Dank, das IHR hinter der Mannschaft steht. Bis Sonntag Eure SPVG Herren I Montag, 18. Apr 2016 0Kommentare
  • Haste Scheiße am Fuß...ach quatsch...jaaaaa...Sieg!!!

    Liebe SPVG-Fans, nach sieben sieglosen Spielen in Folge konnte unsere Mannschaft endlich wieder einen wichtigen Dreier einfahren und das auch noch beim Tabellenfünften aus Schlebusch. Wie schon in den beiden vorangegangen Spielen bei Poll und gegen TFC, hatte man auch in diesem Spiel wesentlich mehr Spielanteile und die klareren Chancen. Doch die frühe Führung fiel für die Gastgeber nach einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 25 Metern. Unsere Jungs steckten nicht auf, nachdem Chris Hecht einmal alleine vorm Tor noch am Torwart scheiterte machte er es fünf Minuten später besser und netzte zum 1:1 ein. Danach flachte das Spiel etwas ab und genau diese Situation nutzte Schlebusch kurz vor der Halbzeit zur erneuten Führung. Es war die zweite Chance für Schlebusch und das zweite Tor. Sollte sich das Schicksal der letzten Wochen wiederholen? Nein...dieses Mal nahmen unsere Jungs das Schicksal in die eigene Hand. Nur vier Minuten nach der Halbzeit erzielte Hecht sein zweites Tor, wieder durch eine tolle Vorlage von Jens Wahn. Unseren Kickern merkte man an, dass ihnen das Unentschieden nicht reichen würde, immer wieder versuchte man eine Lösung zu finden um ein Tor zu erzielen. Es sollte sich auszahlen, dass man weiter auf Sieg spielte und Hecht sollte zum Matchwinner avancieren, erst staubte er zum 3:2 ab und bereitete kurz vor Ende der Partie das 4:2 durch Kevin Kaya vor. Endlich hat man sich für eine couragierte Leistung belohnt und war am Ende des Spieltags auch der klare Gewinner. Durch die Niederlagen von Brück, Weiler und TFC liegt man aktuell sieben Punkte über dem Strich und da Holweide und Gremberg auch nicht gewinnen konnten hat man sich wieder an die vorderen Plätze rangezogen. Am kommenden Sonntag kommt die Zweitvertretung von Deutz in die SPVG-Arena und unsere Jungs wollen auch vor den heimischen Fans zeigen, was sie drauf haben. Wir freuen uns auf ein "stimmungsvolles" Heimspiel. Und auch diese Mal möchten wir uns bei der tatkräftigen Unterstützung von "gezählten" 38 mitgereisten Fans bedanken!! :-) "Haste Scheiße am Fuß, musst du sie einfach abschütteln!!" ;-) Bis Sonntag Eure SPVG Herren I Montag, 11. Apr 2016 0Kommentare
  • Haste Scheiße am Fuss, haste Scheiße am Fuss!

    Liebe SPVG-Fans, bei wunderschönem Frühlingswetter und einem top gepflegtem Geläuf musste unsere Mannschaft gegen den Tabellenletzten von TFC antreten. Nach den letzten Spielen in denen man mehr oder weniger unglücklich und grade gegen Poll unverdient verloren hatte, wollte man einen Big Point im Absteigskampf landen. Und die erste Halbzeit sollte zeigen, dass die letzten Spiele kein Strohfeuer waren. TFC konnte sich nicht entfalten und unsere Jungs erspielten sich einige gute Chancen, darunter auch ein Lattenknaller. Der TFC wurde selten gefährlich, nur nach Standardsituationen kam der Gegner zu Chancen. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Ricardo Reinhardt die verdiente Führung. Nach Vorlage von Jens Wahn traf Ricardo aus elf Metern in die untere linke Ecke. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte kamen unsere Jungs besser ins Spiel und hätten nach einem glasklaren Handspiel des Kapitäns einen Elfmeter bekommen müssen. Ein direkter Freistoß von Sebastian Tillmann und einen weiteren Abstauber konnte der Torwart von TFC überragend halten. Doch in den letzten 25 Minuten kam dann auch TFC mit immer mehr Druck in unsere Hälfte. Ein Torschrei blieb noch im Halse stecken, da Sebastian Tillmann den Ball überragend auf der Linie weggrätscht. Das Spiel hätte zu Gunsten unserer Jungs enden MÜSSEN. Nur einer hatte an dem Tag was dagegen. Zuerst pfeift er den Elfer für uns nicht, eine klare gelb-rote Karte hätte gegen den TFC gegeben werden müssen. Und was passiert? In der 92. Minute pfeift er einen Handelfmeter, natürlich gegen uns. Die gelb-rote Karte hatte er sich ja bis dahin aufgehoben und konnte sie dieses Mal recht schnell zücken. Haste Scheiße am Fuss, haste Scheiße am Fuss!! Doch wir lassen uns nicht unterkriegen!! Das nächste Spiel findet am Sonntag um 13:00 Uhr in Schlebusch statt. Vielen Dank für eure zahlreiche Unterstützung!! Ihr seid super!!! EURE SPVG Herren I Montag, 4. Apr 2016 0Kommentare
  • Die Wende muss her

    Liebe SPVG-Freunde, eine wahre englische Woche liegt hinter uns. Binnen acht Tagen hatten unsere Jungs drei Spiele. Alle leider ohne Erfolg. Nachdem, wie schon beschrieben, gegen SC West eine engagierte Leistung gezeigt wurde. Wurde unsere Mannschaft gegen Victoria gerade in der ersten Halbzeit gezeigt was effizient ist. Zur Halbzeit lag unsere Mannschaft mit 0:3 hinten, immer wieder bestraft durch individuelle Fehler. Die Jungs bissen sich aber wieder ins Spiel und spielten eine gute 2.Halbzeit, in der man in der 90. Minute noch den 1:3 Endstand erzielen konnte. Trotz der beiden Niederlagen gegen diese Topteams, kann man festhalten, dass die Mannschaft völlig in Takt ist und bis zum Schluss alles gibt. Nun musste man Auswärts bei Rheingold Poll an. Die Poller spielten bis jetzt eine Saison die weit unter ihren Möglichkeiten liegt und rangieren mit 6 Punkten mehr nur zwei Plätze vor unserer Mannschaft. Doch auch hier mussten wir uns mit 1:2 geschlagen geben. Nach einer kurz gespielten Ecke erzielten die Poller die 1:0 Führung. In einem lebendigen Spiel kam es auf beiden Seiten zu Chancen, doch keine Chance fand den Weg ins Tor. In der zweiten Halbzeit legten unser Jungs los wie die Feuerwehr, Angriff über Angriff rollte auf das Poller Tor zu. Doch die fehlende Kaltschneuzigkeit sollte den Spvglern zum Verhangnis werden. Hundertprozentige Chancen von Hecht, Niki und zweimal Ricardo kamen nicht im Tor unter, erst als Ricardo im 16er gefoult wurde und Tilli den fälligen Elfmeter reinschob konnte man ausgleichen. Die Angriffslust der ersten 20 Minuten ging nach dem Treffer verloren und nach einer Kettung von Fehlern, kam es wie es kommen musste. Poll traf und konnte die drei Punkte zuhause behalten. Anerkennung ist schön, doch wenn danach nichts rausspringt, hat man davon auch nichts. Daher heißt es weiter kämpfen. Jedes Spiel ist ein Endspiel. Und am Sonntag beginnt es mit dem wiedererstarkten Abstiegsaspiranten TFC Köln. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern, die den Weg nach Poll auf sich genommen haben und freuen uns auf Eure lautstarke Unterstützung am Sonntag. EURE SPVG Herren I Dienstag, 29. Mrz 2016 0Kommentare
  • Viel Lob, doch keine Punkte!

    Liebe SPVG-Fans, wir sind wieder online. Und in den letzten Woche ist viel passiert. Zu Beginn wollen wir uns rechtherzlich von Trainer Jürgen Bendriss verabschieden, nach anderthalb Jahren bei unserer SPVG trennen sich nun die Wege. Leider nicht ganz so wie es alle gedacht oder erhofft haben. Wir bedanken uns bei Jürgen der sportlich, vor allem aber menschlich bei uns allen einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Die Freunde von rheinfussball.de haben sich dem Thema ebenfalls angenommen ( http://www.rheinfussball.de/artikel/blitzwechsel-kahraman-folgt-auf-bendriss/ ) Neue Trainer und damit herzlich Willkommen in unsere SPVG-Familie ist Oguz Kahraman. Auf den Trainer aus der Landesliga (Worringen, Buschbell) wartet ein spannende und reizvolle Aufgabe. Nach dem peinlichen und auch überraschend klaren 1:7 beim SC Rondorf letzte Woche sollte an diesem Wochenende Wiedergutmachung betrieben werden. Der Gegner bei dem dies gelingen sollte war kein geringere, wie der SC West, der mit Neuzugängen wie Thiemo Kialka und Co. seit ungalublichen 11 Spielen ohne Punktverlust ist. Neu eingestellt von Kahraman spielten unsere Jungs ein sehr gutes Spiel und konnten zu großen Teilen des Spiels dem Gegner auf Augenhöhe begegnen. Es spricht für sich, dass der 1:0 Siegtreffer für West leider durch einen Elfmeter viel. Der letzte Punch konnte in der Folge nicht mehr gesetzt werden, doch rückblickend kann man sagen, dass dieses Spiel trotz der Niederlage ein Schritt nach vorne war. Am Donnerstag folgt nun der nächste Kracher gegen die Zweitvertretung der Victoria aus Köln. Um 19:30 ist Anstoss in Chorweiler auf dem Ascheplatz. Wir bedanken uns bei der zahlreichen Unterstützung und freuen uns auf Donnerstag. EURE SPVG Herren I Montag, 21. Mrz 2016 0Kommentare
  • Mehr News anzeigen