Abbrechen
Ab jetzt folgen

Anmelden und stets über TSV Uetersen Handball 1. Herren auf dem Laufenden bleiben.

Folgen

1. Herren

Unseren Updates folgen
Folgen

Wir verwenden Cookies, um die Seite interessanter gestalten zu können. Um unsere Dienste zu nutzen, muss dem Verwenden von Cookies zugestimmt werden.

OK

Spiel

SC Alstertal-Langenhorn

26 - 28
Alstertal
26 November 2017
18:00

TSV Uetersen

Spielbericht

Spielbericht SC Alstertal-Langenhorn - TSV Uetersen

Fast wieder an sich selbst gescheitert

Nach der knappen Niederlage gegen den TV Fischbek ging es diesmal gegen den SC Alstertal-Langenhorn, auch eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel. Christopher Wildt stieß neu zur Mannschaft hinzu. Das Spiel begann Sonntagabend um 18 Uhr in der kleinen Halle am Lüttkoppel.

Der Auftakt war gut und man ging schnell 0:2 in Führung. Bis zum 1:4 nach fünf Minuten lief das Spiel wunderbar für die Uetersener Sieben. Leider begann hier schon das Manko, was sich das gesamte Spiel durchzog: Irgendwie klebte Schei... am Ball und immer, wenn man schnell nach vorne spielte, sei es die erste oder zweite Welle, ging der Ball irgendwo hin. Nach fast zehn Minuten führten nun die Hausherren mit 5:4. Bis zum 10:10 in der 25. Minute war das Spiel ausgeglichen. Man konnte aber vor der Halbzeit das Tempo noch einmal anziehen und ging verdient mit 11:13 in die Kabine.

In der Halbzeit ging es darum, die sonstige Stärke, nämlich die Schnelligkeit, besser auszuspielen. Die Abwehr, um den gut aufgelegten Hendrik Janert, stand gut und man musste vorne, mehr aus den Chancen machen. Man hätte auch gut und gerne mit 5-6 Toren führen können/müssen/dürfen.

Die zweite Halbzeit startete dann wieder gut und man konnte aus dem Rückraum und über den Kreis treffen. Aber so richtig konnte man sich heute nicht absetzen. Das Manko des Gegenstoßes blieb heute bis zum Ende vorhanden. Aber egal, vorne wurde oft gefällig gespielt und dann auch die richtige Entscheidung zum Torwurf getroffen. Bis zur 50. Minute führte man immer mit 1-2 Toren und man sah sich auf einem guten Weg. Um nochmal einen neuen Impuls hinten zu geben, wurde Jonas Dindorf im Tor eingewechselt. Aber auch er konnte den Dreierpack durch den SCALA-Linksaußen nicht verhindern, der auf einmal das 25:24 für die Hausherren bedeutete (53:48).

Jetzt kam wieder alles zusammen: Lasse Timm mit Zwei-Minuten-Zeitstrafe raus, Jan-Eric Pietsch mit verworfenen Siebenmeter. 5:32 vor Schluss lag man nun zurück und musste echt bangen, wieder leer auszugehen und ohne Punkte den Heimweg antreten zu müssen. Aber nun schlug Nils Ladiges zu, der sich bis jetzt mit zwei Toren vornehm zurückgehalten hatte. Mit einem Doppelpack stellte er 2:27 vor Schluss wieder die 1-Tore-Führung zum 25:26 her.
Nachdem in der Abwehr wieder der Ball erobert wurde, nahm Trainer Bernd Ramspott seine Auszeit. Es wurde besprochen, dass man ruhig spielen und die freie Chance suchen muss. Dies gelang im ersten Angriff nicht, aber auch der SC Alstertal-Langenhorn konnte ihre Möglichkeit nicht nutzen. Nils Ladiges traf zum 25:27 und der direkte Anschlusstreffer per Freiwurf zum 26:27 machte es spannend. Jasper Timm erlöste das ganze TSV-Team mit seinem Treffer zum 26:28 und der erste Auswärtssieg war perfekt.

Fazit: Große kämpferische Leistung in den letzten zehn Minuten bescheren den 2. Sieg. Zwischenzeitlich wurde es echt eng und man geriet fast auf die Verliererstraße. Heute lief leider der Vorwärtsgang in erster und zweiter Welle nicht. In der Abwehr wurde aufopferungsvoll gekämpft und beide Torhüter zeigten eine gute Vorstellung. Im Angriff stockte es aber ein wenig. Man zog sich am Ende selbst aus dem Sumpf und konnte verdient die zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Jetzt ist erstmal ein Wochenende spielfrei und es geht dann am 09.12.2017 um 16 Uhr zu Hause gegen die SG Bergedorf/VM. Hier will man auch wieder zwei Punkte holen und braucht erneut die Unterstützung des Publikums.

Telegramm: 10. Minute 5:4, 20. Minute 9:8, Halbzeit 11:13, 40. Minute 16:17, 50. Minute 22:24, Endstand 26:28

Es spielten:
Im Tor: Hendrik Janert, Jonas Dindorf
Im Feld: Mark Hantel, Christopher Wildt (1), Maximilian Ladiges (6), Jan-Eric Pietsch (4), Arne Flick, Lasse Timm (3), David Schröder (3), Nils Ladiges (5), Christoph Dobert, Jasper Timm (2), Yannik Voß (4)
Trainer: Bernd Ramspott
Spielerstatistik
Spieler
Name Sp T V Str P
Maximilian Ladiges 1 6 0 0 0
Nils Ladiges 1 5 0 1 0
Jan-Eric Pietsch 1 4 1 0 0
Yannik Voß 1 4 1 0 0
David Schröder 1 3 0 0 0
Lasse Timm 1 3 0 1 0
Jasper Timm 1 2 0 0 0
Christopher Wildt 1 1 0 0 0
Arne Flick 1 0 0 0 0
Christoph Dobert 1 0 0 0 0
Mark Hantel 1 0 0 0 0
Sp Spiele T Tore V Vorlagen Str Strafminuten P Punkte
Spielerstatistik
Torhüter
Name Sp T V Str SaT TG P
Hendrik Janert 1 0 0 0 0 0 0
Jonas Dindorf 1 0 0 0 0 0 0
Sp Spiele T Tore V Vorlagen Str Strafminuten SaT Schüsse aufs Tor TG Gegentore P Punkte