• JHV 2019

    Es ist wieder soweit ! Ich würde mich freuen wenn ihr zahlreich erscheint, euch anhört was so hinter den Kulissen passiert und es vielleicht ein paar neue motivierte Jungs/Herren oder Mädels/Damen gibt die ein bisschen was zum bestehen dieser Sparte beitragen möchten ! In welcher Form auch immer :) 🏀🔥🙏 TSV Uetersen Basketball 18. Feb 0Kommentare
  • Bericht vom Heimspieltag + Vorschau

    Vier Spiele und vier Niederlagen – ein schwarzes Wochenende für den TSV Uetersen :( Letztes Wochenende gab es den großen Heimspieltag in der LMG Halle, alle unsere Teams mussten zeigen was sie draufhaben, denn die Gegner waren nur Teams aus den oberen drei Tabellenregionen ! Den Anfang machten die U16 Jungs, die gegen den Walddörfer SV spielten, wo sie im Hinspiel noch auf Topscorer Boris Steudtner verzichten mussten und auch von Anfang an eingeschüchtert von der Körpergröße der Gegner waren. Im Laufe des Spiels stellte man jedoch fest das Größe im Basketball wirklich nicht immer alles ist und so wollte man heute direkt von Anfang an motiviert und selbstbewusst in das Spiel gehen. Gesagt getan, die Jungs spielten eine gute Offense und konnten durch ihre Taktik immer wieder punkten, vor allem Alexander Galushkin konnte der Gegner nicht verteidigen am Ende hatte er 37 Punkte auf seinem Konto. Ärgerlich nur das die Gegner einen Spieler hatten, der genauso wenig verteidigt werden konnte und dadurch war das Spiel ausgeglichen. Uetersens Topscorer hatten heute leider einen sehr schlechten Tag erwischt und blieben unter 10 Punkten, zudem kam auch noch das einer mit zwei „T’s“ die Halle verlassen musste. Ärgerlich da wäre was dring gewesen, wenn man ein wenig mehr Helpside gespielt hätte und wenn der zweite Centerspieler dabei gewesen wäre. So verloren die Jungs leider mit einem am Ende viel zu hohen 64:80 gegen WSV. ----------------------------------- Die Damen mussten gegen die Hamburg Towers ran und wenn man sich so die Ergebnisse in der Liga anschaut hatte man von Anfang an mit diesem Spiel abgeschlossen, so konnte man aber befreit aufspielen und zeigte phasenweise tatsächlich ein paar sehr gute Aktionen, fast jeder konnte min. einen Korb erzielen und auch gegen die Presse wurde ganz ordentlich gespielt. Das Ziel den Gegner unter 100 zu halten verpasste man allerdings knapp. Ergebnis: 106:39 – Um das Ergebnis mal einzuordnen – in der Liga gab es nur ein Team was offensiv mehr Körbe erzielt hat als die Damen des TSV. Hanna Ohlen konnte sich mit ihren 20 Punkten allerdings wieder auszeichnen und machte weitere Schritte nach vorne ! ----------------- Die 2. Herren mussten gegen den TV Groß Flottbek ran, im Hinspiel musste man auf Marcel Hoppe verzichten was ein herber Schlag war, aber heute war er dabei, doch auch er konnte das Spiel nicht in die richtige Bahn leiten, denn die Herren verpassten wieder in drei Vierteln zu punkten und konnten erst im vierten zeigen das ihre starke Defense auch leichte Punkte in der Offense generieren kann. Wenn man im letzten Viertel 23 Punkte macht und vorher in drei Vierteln nur 30 dann kann man kein Spiel gewinnen und so musste man auch heute eine 53:65 Niederlage einstecken. Die ersten drei Viertel sind nicht erwähnenswert, doch wenn man an das vierte anknüpft, dann könnte man noch ein paar Spiele diese Saison gewinnen nur muss es mal von Anfang an kommen und das muss in die Köpfe rein. Eine der größten Baustellen ist wohl das Box Out beim Rebound denn irgendwie will jeder immer nur um die Wette springen und das wird nichts vor allem wenn der Gegner im Durchschnitt größer ist. Florian Amarante musste wieder auf Center spielen, doch er wird immer besser in seiner Übersicht und beim rebounden, er benötigt allerdings Unterstützung und die Shooter müssen mal konstant treffen damit die Zonen der Gegner auch auseinandergezogen werden. -------------------------------------- Die 1. Herren hatten den ungeschlagenen Tabellenführer den Eimsbüttler TV zu Gast. Im Hinspiel verlor man mit 72:66 das wollte man heute besser machen doch ohne wirklichen Aufbauspieler wurde es schwer, Topscorer Phillip Döhring musste oft den Ball bringen und die Shooter der TSVler trafen wie schon in einigen Spielen zuvor irgendwie nichts, das limitiert natürlich die Offense der Hausherren. Trotzdem hatte der TSV öfter kleine Runs und kam immer wieder ran, ehe sie in entscheidenden Phasen minimale Fehler machten, die dem Gegner einfache Punkte schenkten. Kurz vor Schluss nahm Coach Michael Heidmann eine Auszeit und die Herren besprachen sich auf wen sie gehen wollen, denn mit einem Dreier wäre man auf drei Punkte ran, doch wie schon das ganze Spiel ging auch dieser Wurf nicht rein und so hatte der Gegner den Ball wurde gefoult und traf beide Freiwürfe, danach ein Turnover und einfacher Korb der Gäste, dann noch eine eingeworfenen Man to Man Presse mit Ballgewinn und da war der Endstand 72:60 für die Gäste aus Eimsbüttel die jetzt sicher für die Stadtliga planen können ! Dieses Spiel hatte Stadtliganiveau und es hat trotzdem Spaß gemacht auch wenn es die vierte und wahrscheinlich bitterste Niederlage an diesem Tag für die TSV Teams war. Auch Topscorer Jan-Frederik Linde konnte mit seinen 19 Punkten das Spiel leider nicht zu Uetersens Gunsten entscheiden. --------------------------------------- Am Samstag spielen zwei TSV Teams Die U16 Jungs Auswärts beim Niendorfer TSV und um 19 Uhr kommt es in der LMG Halle zum letzten Derby in dieser Saison. Die 2. Herren spielen gegen den Elmshorner MTV und wollen den zweiten Sieg ! Kommt vorbei und feuert das Team an, mit positiver Stimmung von außen geht alles einfacher ! TSV2019🔥🔥🔥 TSV Uetersen Basketball 15. Feb 0Kommentare
  • Bericht zum letzten Wochenende und Vorschau auf das kommende

    Enttäuschende 2. Herren und freudige Siege der U16 und 1. Herren Letztes Wochenende gab es drei TSV Spiele, den Anfang machten die 2. Herren, die ihre Saisonserie gegen den Bramfelder SV gewinnen wollten. Doch vielleicht war durch dieses gesteckte Ziel der Spaß oder das eigentliche Ziel sein Spiel zu spielen abhandengekommen, denn es lief ganz anders als erwartet oder erwünscht. Die Herren konnten zu keiner Zeit Offensiv auch nur irgendwas produzieren und das gegen eine nicht bewegliche Zone der Gastgeber, immerhin stand man Defensiv ganz ordentlich sonst wäre die Niederlage wohl noch höher ausgefallen. Kein Wurf wollte fallen, weil auch alle irgendwie verteidigt waren, kein Drive und wie schon die ganze Saison über Turnover um Turnover und die ganzen leichten Dinge wurden auch verlegt. Egal wer in das Spiel gebracht wurde, keiner konnte überzeugen und mal einen push starten, es wurde nicht mehr taktisch gespielt und man fing sogar mit Anfängerfehlern an. Zwischenzeitlich erarbeite man sich zwar eine kleine Führung durch eine Umstellung in der Defense, die man dann gleich wieder abgeben konnte da man dem Gegner wieder die Bälle in die Hände spielte. Am Ende versuchte man es noch mit einer Ganzfeldpresse, doch auch dies führte nicht zum Erfolg denn es blieb beim „ja wir haben den Ball gewonnen“ zu ---> „hier bitteschön wir geben ihn euch wieder“ ! Am Ende stehen zurecht nur 35 peinliche Punkte auf der Seite des TSV, aber die Gäste erzielen mit ihren 43 Punkten auch nicht grad ein Herrenergebnis. Ein Spiel, das keine Zuschauer verdient hatte, trotzdem muss man das jetzt abhaken und sich auf das nächste Heimspiel konzentrieren, denn da will man es wieder besser machen und da muss man es auch besser machen, denn der Gegner wird um einiges stärkeren Basketball spielen. Endergebnis 43:35 für den BSV --------------------- Die U16 Jungs wollten es am Sonntag besser machen und das taten sie, von Anfang an dominierten sie das Spiel, vor allem David Stankovic zeigte im ersten Viertel das er auch Offensiv dem Team helfen kann und auch wenn Backupcenter Alexander Galushkin heute nicht mitspielen konnte machten es die Jungs gut und kompensierten die Centerposition, z.B. konnte Anton Bruhnsen mehr Spielzeit sammeln. In der Halbzeit war das Spiel eigentlich schon durch, Ersatzcoach Marcel Hoppe konnte ein wenig probieren und einigen Spielern mehr Spielzeit geben. Kurz vor dem vierten Viertel sagten sich die Jungs das sie zum ersten mal diese Saison die 100 knacken wollten und man braucht dazu doch „nur“ 44 Punkte – gesagt getan, ein 44 Punkte Viertel und da war das Endergebnis 100:32 für den TSV Uetersen gegen den SC Ottensen. Daniel Franz zeigte heute sein bestes Spiel mit 42 Punkten und trotzdem sehr Teamdienlichem Spiel machte er auf sich aufmerksam. ------------------ Nach den U16 Jungs wollten auch die 1. Herren einen Sieg einfahren und das im Schongang, denn Topscorer Phillip Döhring und Center Denys Roski waren zwar dabei, aber spielten nicht eine Minute. Dafür konnten die „Oldies“ Frank Werner und Detlev Bösener allen zeigen das es für die Bezirksliga immer noch reicht. Neuzugang Matthias Timm und Thomasz Asmussen allerdings machten das Spiel zusammen mit Jan Pospech (6 von 8 Freiwürfen 😉 ) sowie Jan-Frederic Linde spielten sie den Gegner an die Wand. Endergebnis 96:55 für den TSV Uetersen gegen die BC Hamburg Tigers – im vierten Viertel erlaubten sich die Hausherren ein paar kleine Unachtsamkeiten sonst wäre die 100 wohl auch hier drin gewesen ! ----------------- Kommt Samstag alle in die LMG Halle wir haben seit langem mal wieder einen großen Heimspieltag …..und was für einen ! Alle unsere Teams spielen und das nur gegen starke Teams …. 14:00 Uhr – U16 gegen den Tabellenzweiten Walddörfer SV 15:45 Uhr – 1. Damen gegen ungeschlagenen Tabellenführer die Hamburg Towers 17:45 Uhr – 2. Herren gegen den Tabellenzweiten TV Großflottbek 19:30 Uhr – 1. Herren gegen ungeschlagenen Tabellenführer den Eimsbüttler TV Kommt vorbei und bringt gute Laune und Freunde/Familie mit wir wollen mit euch diesen Tag genießen und vielleicht viele gute TSV Spiele sehen ! Eventuell organisieren wir einen Verkauf mit Getränken für euch ! Bis Samstag dann ! 🙋? TSV2019 🏀🔥🏀🔥 TSV Uetersen Basketball 8. Feb 0Kommentare
  • Mehr News anzeigen