• Deftige Niederlage der Damen, hoher Sieg der Herren !

    Damen verlieren deutlich, Herren gewinnen hoch ! Letzten Sonntag gab es ein Spiel in der Damen Bezirksliga zwischen dem TSV Uetersen und dem SC Rist Wedel ein kleines Derby doch von Derbystimmung war nichts zu sehen, erstmal weil die beiden Teams sich eigentlich gut verstehen und zweitens weil Wedel klar besser ist ! Wir brauchen hier nicht viel schönreden, die TSV Uetersen Damen, die heute nur mit sechs Spielerinnen auflaufen konnten, hatten von Anfang an Individuell und als Team keine Chance gegen die aggressive, aber faire Pressverteidigung der Gäste. Durch diesen ganzen Druck, den man einfach nicht gewohnt ist, sei es von anderen Teams der Liga oder allgemein aus dem Training, erzwangen die Gäste auch viele Anfängerfehler bzw. Fehlpässe der TSV Damen. Man spielte das Spiel aber fair zu Ende und erzielte doch hier und da ein paar schöne Aktionen, wo sich zeigte, dass wenn man auf seine Stärken achtet, man doch in 1 gegen 1 Situationen ganz passabel mithalten kann, z.B. Malina Pott die vieles in letzter Zeit richtig macht und auch heute wieder ein gutes Spiel zeigte und auch Lisa Scheele die im Spiel nach und nach dazugelernt hat (3. Viertel 10:18). Lob an den SC Rist der wirklich schönen schnellen Basketball gespielt hat, eine gute Sache haben die TSV Damen aber erreicht (aus Sicht der Gäste Trainerin) und zwar verhinderten sie das die Trainerin der SC Rist Damen auf der Weihnachtsfeier die Getränke bezahlen muss, dazu hätten ihre Spielerinnen 100 Punkte haben müssen….. seeeehr knappe Kiste :D Endstand: 32:99 für den SC Rist Topscorer auf TSV Seite war Hanna Ohlen mit 10 --------------------- Nach dem Damen Spiel waren die 2. Herren an der Reihe die endlich ihren ersten Sieg einfahren wollten, doch sie mussten wohl erstmal aufgeweckt werden, denn das erste Viertel und allgemein die erste Halbzeit war wieder dieses typische anpassen an den Gegner. Doch dann nach der Halbzeitansprache des Trainers fanden die TSV Herren sich und rockten das Dritte Viertel (36:6) Nun gab es kein halten mehr, alle Jungs tankten Selbstbewusstsein und auf einmal konnte jeder Scoren und Defense spielen, in einem Tempo was man eigentlich immer haben möchte. Vor allem Julian Kirch und Alexander Prüter nahmen den Gegner auseinander, Julian macht sich so langsam und er kommt immer besser in Fahrt, nach Startschwierigkeiten in der Saison zeigte er heute mit seinen 23 Punkten und vielen guten Pässen ein herausragendes Spiel und auch sonst entwickelt er so langsam einen guten Basketball IQ und Gefühl für die Situationen. Unsere Center holten Rebounds und passten den Ball endlich mal schnell nach vorne, unsere Flügel rotierten und nahmen gute Würfe bzw. verweigerten die direkten Würfe und spielten den Angriff komplett aus ! Die Bank war da und machte Alarm und auch die Spieler auf dem Platz pushten sich immer wieder gegenseitig Emotional nach oben ! Vom Gegner kam leider nicht viel Gegenwehr, aber wer mag es ihnen verübeln nach so einem Dritten Viertel ist der Kopf natürlich nach unten geneigt ! Die TSV Herren gewinnen endlich ihr erstes Spiel und das deutlich und in der Höhe verdient mit 96:49 Topscorer waren Julian Kirch (23), Alexander Prüter (17) und Lukas Beiße (15) Bei so einem Spiel ist natürlich auch Zeit den neuen Spielern ausreichend Spielzeit zu geben und tatsächlich standen in einer Sequenz drei neue auf dem Platz, viele von ihnen zahlten es mit Punkten und guter Leistung zurück, z.B. Tom Spielmann oder Kay-Maurice Moissé die beide endlich auch ihre ersten Punkte machten ! Nach dem Spiel war die Stimmung natürlich super es wurde ein wenig gefeiert und man merkte wie der Druck aus den Köpfen verschwand, ein Dank geht auch an die Zuschauer die wirklich wieder zahlreich in die Halle gekommen sind.... in dieser Liga nicht typisch ! ----------------------- Samstag geht es weiter in der LMG Halle, kommt also vorbei es lohnt sich ! 15 Uhr spielen die M16 Jungs gegen die Hamburg Towers !!!! Und um 17 Uhr spielen die 2. Herren gegen den Eimsbütteler TV Auswärts um 17:30 Uhr spielen dann noch die 1. Herren gegen die BC Hamburg Tigers und am Sonntag müssen die Damen bei der BG Hamburg West ran um 19:40 Uhr ! Wir freuen uns auf euch in der LMG Halle und drückt die Daumen für die Auswärtsspiele ! TSV2018 🏀🏀🔥🔥💪💪 TSV Uetersen Basketball vor 18 Tagen 0Kommentare
  • Deutlicher Sieg der U16

    Berichte und Vorschau auf morgen ! Herrenteams verlieren und U16 Team gewinnt deutlich ! Die 1. Herren hatten letzten Samstag ein Heimspiel gegen den SC Ottensen, durch nicht antreten der gestellten Schiedsrichter musste man improvisieren und beide Teams einigten sich darauf das zwei Uetersener das Spiel leiten. Der TSV kam im Spiel absolut nicht Fit rüber und spielte ganz anders als sonst, was vielleicht auch daran liegen mag das mit Center Jan-Frederic Linde ein wichtiger Baustein fehlte. Kein Wurf wollte rein und auch in der Defensive leistete man sich einige Fehler, sodass am Ende eine 70:78 Niederlage zu Buche stand. Die Herren verlieren, weil sie einfach nichts getroffen haben und das muss im nächsten Spiel wieder besser werden dann besiegt man diesen doch sehr jungen und dynamisch spielenden Gegner. --------------- Am Sonntag hatten dann die U16 Jungs eine ihrer weitesten Auswärtsfahrten, doch am Ende sollte es sich lohnen dorthin gefahren zu sein. Von Anfang an spielte man Druckvoll und mit sehr viel Tempo. Ein ums andere Mal konnte man den Gegner überlaufen und ihn zur Pause bei unter 20 Punkten halten. Das gab dem Coach der TSV Jungs die Möglichkeit seinen Spielern, die sonst nicht soviel spielen Spielpraxis zu geben und sie zahlten es mit Einsatz und gelungenen Aktionen zurück. Vor allem Maurice Freimark konnte endlich mal doppelt Punkten und auch Yigitcan Cabuk konnte zeigen das sich das ganze Training bezahlt macht ! Das Team spielte bis zum vierten Viertel super zusammen, hatte den Kopf oben und versuchte immer mal wieder andere Jungs scoren zu lassen, doch dann kam man den 100 Punkten näher und nun fing es an, dass man sich Respektlos verhielt, denn wenn man normal weitergespielt hätte wären die 100 Punkte wahrscheinlich schon vor dem vierten Viertel gefallen, doch durch Eigensinnigkeit und nur diesem „dummen“ Ziel diese Marke zu knacken hinterherlaufend spielte man keinen schönen Basketball mehr. Jeder wollte jetzt der Held sein und spielte egoistisch, vernachlässigte die Verteidigung und teilweise spielte man sogar „Cherry Picking“. Ein Glück (anm. Coach) das es dann doch nicht funktioniert hat mit den 100 Punkten. „Wir waren klar besser der Gegner hatte keine Chance, aber das muss man ihm nicht noch auf das Brot schmieren, denn alle Spieler des Gastgebers verhielten sich anständig wurden nicht aggressiv oder unsportlich.“ Am Ende machten die TSV Jungs ihr gutes Spiel nach außen hin kaputt und das muss man noch lernen, denn sowas unterscheidet einen Teamsportler von einem Egoisten. Spielt das Spiel normal zu Ende und versucht nicht auf Krampf ein Ziel zu erreichen, das demütigt den Gegner und schmälert eure Leistung ! Endstand: 96:30 für den TSV Uetersen Topscorer: Boris Steudtner mit 28 und Daniel Franz mit 26 Punkten. ------------------------------------------------------------ Das letzte Spiel an diesem Tag hatten die 2. Herren Auswärts beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Niendorf. Man darf sich schon wundern wie die das hinbekommen haben, wenn man die anderen Gegner mal so beobachtet, doch anscheinend funktioniert die Klumpzonenverteidigung in der Kreisliga noch immer ! Unsere Herren erwischten keinen guten Start, kein Ball wollte durch den Ring und in der Defense leistet man sich einen Fehltritt nach dem anderen. Eine ganz schwache erste Halbzeit, doch dann wachte man auf und konnte in der zweiten Halbzeit einen Zahn zulegen, tatsächlich kämpfte man sich zurück ins Spiel und war nun im Kopf der Gegner, doch durch das sehr Emotionale Spiel vernachlässigte man leider das Basketball spielen und so war es ein typisches Kreisligaspiel ohne Glanz und ohne Technik. Es war nur noch ein auf und ab rennen von beiden Teams, die einen bekamen es halt hin den Ball in den Korb zu werfen die anderen halt nicht, leider war zweiteres der TSV Uetersen der z.B. 22 Freiwürfe liegen ließ. Ein gebrauchter Abend und mehr muss man da nicht hinzufügen, denn ein typisches Kreisliga Duell mit zwei technisch sehr schwachen Mannschaften kann sich jeder vorstellen wie so etwas aussieht. Was wirklich ein bisschen Sorge macht ist das Unsportliche floppen der Gastgeber, die damit leider das ein oder andere Mal bei den Schiedsrichtern Erfolg hatten, was die Stimmung unnötig aufheizte und ein ohnehin schon schlechtes Spiel noch unansehnlicher machte. Wir müssen mit solchen Gegnern klar kommen wir haben das Spiel leider nicht verloren, weil der Gegner gut war, sondern weil wir einfach schlecht waren, Energie stimmte doch die Umsetzung und das Scoring ging uns komplett ab ! Endstand: 43:60 für den NTSV ----------------- Sonntag gibt es zwei Spiele in der LMG Halle für euch (siehe Foto) ! Kommt vorbei zum anfeuern ! 16 Uhr spielen die 1. Damen im Derby gegen den SC Rist Wedel ….und im Anschluss spielen die 2. Herren gegen den SC Condor (18 Uhr) und man möchte endlich den ersten Sieg feiern ! Wir freuen uns auf euch ! TSV2018🏀🔥💪💪 TSV Uetersen Basketball 17. Nov 0Kommentare
  • Zwei zu zwei !

    Zwei zu zwei das war die Ausbeute der TSV Basketballer am vergangenen Wochenende Das erste Spiel hatten die 1. Herren Auswärts beim SC Alstertal-Langenhorn. Trotz mangelnder Trainingsbeteiligung können die Herren immer wieder ihren Stiefel runterspielen, der aber nach und nach leichter zu erkennen ist, doch heute sollte es noch einmal funktionieren und man konnte den Gegner mit 73:65 besiegen. Topscorer war erneut Phillip Döhring mit 26 Punkten gefolgt von Sven Friedrich mit 13 ------------------ Das zweite Spiel hatten die M16 Jungs zuhause gegen den Niendorfer TSV. Am Anfang kamen die Schiedsrichter nicht, aber das lag daran das der Vorsitzende des angesetzten Vereins seinen Refs nicht Bescheid gegeben hat das die Spiele zeitlich vorgelegt wurden und so telefonierte man hin und her um die Schiedsrichter zu erreichen. Glücklicherweise konnte ein Schiedsrichter schnell den Weg in die Halle finden und der andere kam dann auch im Laufe des Viertels dazu, Dankeschön das es doch noch so schnell geklappt hat. Anpfiff … und die TSV Jungs spielten wieder so wie man es in der ersten Halbzeit gewohnt ist, Druckvoll in der Defense und Korborientiert in der Offense. Layup um Layup fand sein Ziel und die TSV Jungs zogen davon, zur Halbzeit hatte der Gegner grad mal 9 Punkte auf der Habenseite. Es war also Zeit den Jungs Spielzeit zu geben die sonst nicht so oft spielen und sie konnten zeigen, dass sie mehr verdient haben ! Der Vorsprung wurde zwar durch diese Taktik kleiner, aber man hielt den Gegner schön auf Entfernung. Jetzt war auch Zeit ein paar Motions mehr zu probieren und siehe da die Jungs erkannten, dass es doch alles Sinn ergibt was im Training immer gemacht wird. Nun noch das letzte Viertel ordentlich zu ende spielen und man konnte im ersten Heimspiel der Saison direkt den ersten Heimsieg einfahren. TSV Uetersen gewinnt mit 70:28 gegen den Niendorfer TSV Topscorer war Boris Steudtner mit 35 gefolgt von Daniel Franz mit 11 Punkten. ----------------------- Das dritte Spiel bestritten die 1. Damen Zuhause in der LMG Halle. Mit nur fünf Spielerinnen musste der TSV gegen eines der stärkeren Teams der Liga spielen, die Damen vom SV Polizei stellten sich den Uetersener Damen in den Weg. Zum Spiel…. Wie oben erwähnt spielten die Damen zu fünft, aber das echt gut, mit der klassischen Zonenverteidigung konnte man den Gegner dazu zwingen auch mal Würfe von außen zu nehmen und darin sind sie nicht besonders gut, die Gäste machen ihre Punkte eher unter dem Korb. Die TSV Damen spielten mit Spaß auch weil man von Anfang an gesagt hat man will nur Spaß haben, zu fünft kann man nicht viel erwarten oder ?? .... falsch ! Denn im vierten Viertel gingen die TSV Damen sogar kurz in Führung, doch auch die Gäste ließen nicht locker, sodass es kommen musste wie es bei diesem Sport so oft passiert … der letzte Wurf, bei noch vier Sekunden und Einwurf an der Mittellinie. Der TSV Uetersen hat den Einwurf – das Play wird gelaufen und der Pass findet den Weg zu Lisa Scheele die einen „fast“ freien Wurf vom Elbow hatte, doch leider ging er nicht rein und so verloren die Damen sehr bitter mit 35:36 gegen den SV Polizei. Die Stimmung danach war aber super denn man hat gesehen das die Plays funktionieren und jeder konnte Punkten bzw. etwas zum Spiel beitragen es war einfach eine andere Dynamik als sonst. Topscorer war Hanna Ohlen mit 11 gefolgt von Malina Pott mit 9 ----------------- Das letzte Spiel am Tag bzw. am Abend hatten die 2. Herren die endlich den ersten Saisonsieg feiern wollten, doch man verpennte die ersten drei Minuten des Spiels und musste erstmal wieder aufholen. Der Gegner war der TV Großflottbek mit einigen bekannten Gesichtern. Das Spiel war sehr intensiv, beide Teams schenkten sich nichts und ließen viel Kraft in der ersten Halbzeit, was teils nicht immer schön war, wenn man beachtet das der TSV Uetersen im zweiten Viertel keine Punkte aus dem Feld sondern nur von der Linie machte. Außerdem merkte man dann in der zweiten Halbzeit, dass nicht mehr viel Energie übrig ist, denn das Spiel war dort nicht mehr so schnell, kaum einer penetrierte noch zum Korb und die Würfe wollten auch nicht mehr fallen. Der TSV musste sich was überlegen und vor allem mal anfangen mehr als nur einen Pass in der Offense zu spielen. Die Turnover haben uns wieder gekillt und auch die vielen unnötigen Würfe, doch der Kampfgeist war da denn man holte einen fast 20 Punkte Rückstand auf und konnte sich bis zum Gleichstand vorkämpfen. Endlich wurde mal ein System gelaufen und es funktionierte auch und endlich spielte man mal seine Größenvorteile aus, doch jetzt kamen die Foulprobleme und vor allem die Zeit, die gegen einen lief. Noch eine Minute zu spielen die Gastgeber gehen wieder in Führung durch ein Foul der TSVler mit anschließenden Freiwürfen, TSV Coach nahm eine Auszeit um ein Play aufzuzeichnen welches einen Korb erzielen sollte, Voraussetzung für sowas ist immer das alle Leute wissen was sie machen müssen und das die Pässe ankommen, dies war leider zweimal nicht der Fall und so konnte man nur wieder foulen und hoffen das der Gegner nicht trifft. Tatsächlich tat er das einige mal nicht, doch bei den wirklich wichtigen Freiwürfen erwischte man leider den falschen ! Es sollte leider wieder nicht sein und die Herren müssen weiter auf ihren ersten Sieg warten, mit 52:60 trat man die Heimreise an. Topscorer war Julian Müller mit 10 Punkten gefolgt von Jonas Beiße mit 9 Pkt. - die Punkteverteilung war allgemein sehr gut, dass ist der richtige Weg ! ------------------ Hier könnte ihr unseren TSV anfeuern bzw. die Daumen drücken ! Samstag um 16 Uhr in der LMG Halle – 1. Herren vs. SC Ottensen Sonntag um 13:30 Uhr – M16 Auswärts gegen Ahrensburg und um 18 Uhr spielen die 2. Herren Auswärts gegen Niendorf ! Drückt die Daumen oder besser noch kommt Samstag vorbei und feuert vor Ort an ! TSV2018 🏀👍🔥🔥 TSV Uetersen Basketball 8. Nov 0Kommentare
  • Mehr News anzeigen