• Zwei zu zwei !

    Zwei zu zwei das war die Ausbeute der TSV Basketballer am vergangenen Wochenende Das erste Spiel hatten die 1. Herren Auswärts beim SC Alstertal-Langenhorn. Trotz mangelnder Trainingsbeteiligung können die Herren immer wieder ihren Stiefel runterspielen, der aber nach und nach leichter zu erkennen ist, doch heute sollte es noch einmal funktionieren und man konnte den Gegner mit 73:65 besiegen. Topscorer war erneut Phillip Döhring mit 26 Punkten gefolgt von Sven Friedrich mit 13 ------------------ Das zweite Spiel hatten die M16 Jungs zuhause gegen den Niendorfer TSV. Am Anfang kamen die Schiedsrichter nicht, aber das lag daran das der Vorsitzende des angesetzten Vereins seinen Refs nicht Bescheid gegeben hat das die Spiele zeitlich vorgelegt wurden und so telefonierte man hin und her um die Schiedsrichter zu erreichen. Glücklicherweise konnte ein Schiedsrichter schnell den Weg in die Halle finden und der andere kam dann auch im Laufe des Viertels dazu, Dankeschön das es doch noch so schnell geklappt hat. Anpfiff … und die TSV Jungs spielten wieder so wie man es in der ersten Halbzeit gewohnt ist, Druckvoll in der Defense und Korborientiert in der Offense. Layup um Layup fand sein Ziel und die TSV Jungs zogen davon, zur Halbzeit hatte der Gegner grad mal 9 Punkte auf der Habenseite. Es war also Zeit den Jungs Spielzeit zu geben die sonst nicht so oft spielen und sie konnten zeigen, dass sie mehr verdient haben ! Der Vorsprung wurde zwar durch diese Taktik kleiner, aber man hielt den Gegner schön auf Entfernung. Jetzt war auch Zeit ein paar Motions mehr zu probieren und siehe da die Jungs erkannten, dass es doch alles Sinn ergibt was im Training immer gemacht wird. Nun noch das letzte Viertel ordentlich zu ende spielen und man konnte im ersten Heimspiel der Saison direkt den ersten Heimsieg einfahren. TSV Uetersen gewinnt mit 70:28 gegen den Niendorfer TSV Topscorer war Boris Steudtner mit 35 gefolgt von Daniel Franz mit 11 Punkten. ----------------------- Das dritte Spiel bestritten die 1. Damen Zuhause in der LMG Halle. Mit nur fünf Spielerinnen musste der TSV gegen eines der stärkeren Teams der Liga spielen, die Damen vom SV Polizei stellten sich den Uetersener Damen in den Weg. Zum Spiel…. Wie oben erwähnt spielten die Damen zu fünft, aber das echt gut, mit der klassischen Zonenverteidigung konnte man den Gegner dazu zwingen auch mal Würfe von außen zu nehmen und darin sind sie nicht besonders gut, die Gäste machen ihre Punkte eher unter dem Korb. Die TSV Damen spielten mit Spaß auch weil man von Anfang an gesagt hat man will nur Spaß haben, zu fünft kann man nicht viel erwarten oder ?? .... falsch ! Denn im vierten Viertel gingen die TSV Damen sogar kurz in Führung, doch auch die Gäste ließen nicht locker, sodass es kommen musste wie es bei diesem Sport so oft passiert … der letzte Wurf, bei noch vier Sekunden und Einwurf an der Mittellinie. Der TSV Uetersen hat den Einwurf – das Play wird gelaufen und der Pass findet den Weg zu Lisa Scheele die einen „fast“ freien Wurf vom Elbow hatte, doch leider ging er nicht rein und so verloren die Damen sehr bitter mit 35:36 gegen den SV Polizei. Die Stimmung danach war aber super denn man hat gesehen das die Plays funktionieren und jeder konnte Punkten bzw. etwas zum Spiel beitragen es war einfach eine andere Dynamik als sonst. Topscorer war Hanna Ohlen mit 11 gefolgt von Malina Pott mit 9 ----------------- Das letzte Spiel am Tag bzw. am Abend hatten die 2. Herren die endlich den ersten Saisonsieg feiern wollten, doch man verpennte die ersten drei Minuten des Spiels und musste erstmal wieder aufholen. Der Gegner war der TV Großflottbek mit einigen bekannten Gesichtern. Das Spiel war sehr intensiv, beide Teams schenkten sich nichts und ließen viel Kraft in der ersten Halbzeit, was teils nicht immer schön war, wenn man beachtet das der TSV Uetersen im zweiten Viertel keine Punkte aus dem Feld sondern nur von der Linie machte. Außerdem merkte man dann in der zweiten Halbzeit, dass nicht mehr viel Energie übrig ist, denn das Spiel war dort nicht mehr so schnell, kaum einer penetrierte noch zum Korb und die Würfe wollten auch nicht mehr fallen. Der TSV musste sich was überlegen und vor allem mal anfangen mehr als nur einen Pass in der Offense zu spielen. Die Turnover haben uns wieder gekillt und auch die vielen unnötigen Würfe, doch der Kampfgeist war da denn man holte einen fast 20 Punkte Rückstand auf und konnte sich bis zum Gleichstand vorkämpfen. Endlich wurde mal ein System gelaufen und es funktionierte auch und endlich spielte man mal seine Größenvorteile aus, doch jetzt kamen die Foulprobleme und vor allem die Zeit, die gegen einen lief. Noch eine Minute zu spielen die Gastgeber gehen wieder in Führung durch ein Foul der TSVler mit anschließenden Freiwürfen, TSV Coach nahm eine Auszeit um ein Play aufzuzeichnen welches einen Korb erzielen sollte, Voraussetzung für sowas ist immer das alle Leute wissen was sie machen müssen und das die Pässe ankommen, dies war leider zweimal nicht der Fall und so konnte man nur wieder foulen und hoffen das der Gegner nicht trifft. Tatsächlich tat er das einige mal nicht, doch bei den wirklich wichtigen Freiwürfen erwischte man leider den falschen ! Es sollte leider wieder nicht sein und die Herren müssen weiter auf ihren ersten Sieg warten, mit 52:60 trat man die Heimreise an. Topscorer war Julian Müller mit 10 Punkten gefolgt von Jonas Beiße mit 9 Pkt. - die Punkteverteilung war allgemein sehr gut, dass ist der richtige Weg ! ------------------ Hier könnte ihr unseren TSV anfeuern bzw. die Daumen drücken ! Samstag um 16 Uhr in der LMG Halle – 1. Herren vs. SC Ottensen Sonntag um 13:30 Uhr – M16 Auswärts gegen Ahrensburg und um 18 Uhr spielen die 2. Herren Auswärts gegen Niendorf ! Drückt die Daumen oder besser noch kommt Samstag vorbei und feuert vor Ort an ! TSV2018 🏀👍🔥🔥 TSV Uetersen Basketball 8. Nov 0Kommentare
  • Bittere aber gerechte Niederlage der U16 Jungs

    Bittere aber gerechte Niederlage der U16 Jungs Letztes Wochenende mussten unsere U16 Jungs Auswärts gegen den Walddörfer SV ran. Der Gegner war im durchschnitt einen Kopf größer und das bemerkten die Jungs leider schon vor dem Spiel, dementsprechend war erstmal das typische „die sind eh alle größer wir werden verlieren“ in den Köpfen unserer Jungs. So wurde dann auch die erste Halbzeit, speziell das erste Viertel gespielt. Ängstlich, ungewohnte Fehler, Technikfehler und vor allem wurde nicht einmal das gespielt was man spielen wollte, viel mehr wurde immer versucht gegen vier Leute mit dem Kopf durch die Wand zu gehen. Die erste Halbzeit verlor man also und in der Pause sagte der Coach das man die zweite Halbzeit gewinnen will und, dass man es locker schaffen kann, denn der Gegner nutzte ja nicht mal wirklich aus das man größer war, sondern parkte an der Dreierlinie und verwarf einen Dreier nach dem anderen. So wurden die TSV Jungs mutiger und erzielten jetzt auch endlich mal ein paar Körbe am Stück, auch in der Defense stand man viel besser, rotierte gut und konnte viele Pässe abfangen. Das Momentum des Spiels schwabbte auf unsere Seite, Omar Zrague traf ein paar Würfe in Folge (auch einen Dreier) und auch Daniel Franz kehrte endlich wieder zu seinem alten ich zurück und attackierte den Korb und zog viele Gegenspieler auf sich, doch leider war es zu spät und auch wenn man das gesteckte Ziel die zweite Halbzeit zu gewinnen erreichte (3tes und 4tes Viertel gewonnen), konnte man das gesamte Spiel leider nicht gewinnen. Ein Grund dafür war auch die miserable Freiwurfquote die am Ende auch für die gerechte Niederlage sorgte, denn wer von 23 Freiwürfen nur 3 verwandelt der darf am Ende kein Spiel gewinnen. Nichts desto trotz die TSV Jungs haben gesehen wozu sie in der Lage sind (und das heute sogar ohne Topscorer Boris Steudtner) wenn sie als Team agieren in der Offense wie Defense und so wird man die nächsten Spiele angehen. Topscorer auf TSV Seite heute war Leonard Moissé mit 13 Punkten Endstand: 52:45 für den WSV (8 Freiwürfe mehr treffen und man gewinnt so ein Spiel) ---------- Nächsten Samstag geht es endlich wieder ab und es gibt mehr als nur ein Spiel für euch… Auswärts müssen unsere 1. Herren ran die um 14 Uhr beim SC Alstertal-Langenhorn spielen und die 2. Herren spielen um 19 Uhr gegen GroßFlottbek Zwei Heimspiele gibt es auch noch für euch zum zugucken und zwar spielen die U16 Jungs um 14:15 Uhr gegen Niendorf und die 1. Damen um 16:15 Uhr gegen den SV Polizei. Beide Spiele in der LMG Halle ! Kommt zum anfeuern vorbei, wir würden uns freuen ! Drückt die Daumen ! TSV2018 🏀💪🔥🔥 TSV Uetersen Basketball 31. Okt 0Kommentare
  • Bittere Niederlage der 2. Herren

    Bittere Niederlage der 2. Herren im ersten Auswärtsspiel Unsere 2. Herren mussten letzten Sonntag Auswärts beim Bramfelder SV 6 ran, dies war ein Team was wahrscheinlich ein bisschen Abseits des eigentlichen BSV Verein spielt, denn es war keinerlei Bindung zu sehen. Es war eher so als spiele man gegen irgendeine Asiatische Pick-up Mannschaft. Das war doch mal was anderes als die sonstigen Spiele in der Kreisliga, eine sehr faire Mannschaft, das Spiel hat echt Spaß gemacht, auch wenn es leider verloren ging. Anfangs hatte der TSV noch das Spiel in der Hand, man konnte von außen gut beobachten wie das Training der letzten drei Wochen umgesetzt wurde und auch funktionierte. Was im ersten Spiel teilweise noch für Verwirrung sorgte wurde heute super gespielt und jeder hatte die Chance Punkte zu erzielen eine richtige Teamleistung. Zur Halbzeit lag man mit drei Punkten in Führung, nur leider gab es einen Wermutstropfen und zwar knickte Marcel Hoppe im zweiten Viertel um und konnte bis zum Ende nicht weiterspielen, die Instabilität des Knöchels war einfach ein zu großes Risiko. Nach der Halbzeit dann das altbekannte Gesicht des TSV, sie verschlafen einfach mal den Start des dritten Viertels und müssen sich dann zurück in das Spiel kämpfen. Außerdem stellte der Gegner die Verteidigung um und so konnte man uns noch weiter davon abhalten zu Punkten, denn dagegen haben wir leider noch nicht so viel trainiert. Am Ende legte das Team wie schon im ersten Spiel nochmal einen Run hin und nach einem And1 Dreier von Jonas Beiße konnte man das Spiel fast noch gewinnen, aber leider reichte die Zeit dann doch nicht aus um einen Steal zu holen und noch einen Dreier zu verwandeln (2 Sek). Trotzdem ein Klasse Spiel es war wieder ein Schritt in die richtige Richtung und wie man weiß spielt man ja dreimal gegen jedes Team, also da ist noch eine Menge zu holen ! Endstand: 56:59 für den BSV 6 Gleich drei Jungs punkteten doppelt, Topscorer war allerdings Jonas Beiße (13) gefolgt von Marcel Hoppe (10) und Alexander Prüter (10) Nach dem Spiel merkte man den Jungs an das sie wussten das es ein gutes Spiel gewesen ist und das die Fortschritte deutlich zu sehen waren, keiner ließ den Kopf hängen alle waren motiviert, vor allem Captain Florian Amarante merkte man an das er das nächste Spiel kaum erwarten kann, endlich mal gepunktet und gefühlt 25 Rebounds geholt, ein ganz starkes Spiel ! -------------------- Daumen drücken für die U16 Jungs am folgenden Samstag im Auswärtsspiel gegen den Walddörfer SV um 15:30 Uhr !! TSV2018 🏀💪💪🔥🔥 TSV Uetersen Basketball 26. Okt 0Kommentare
  • Mehr News anzeigen