• Lattenkracher #26 Startschuss

    Endlich geht es wieder los. Der erste Spieltag der Saison 2018/19 steht an, nach über vier Monaten Wartezeit. Zum Start erwartet uns gleich ein großer Spieltag in heimischer Halle mit hoffentlich vielen guten und spannenden Spielen. Doch eine lange Sommerpause bedeutet nicht, dass die Mannschaften gar nicht aktiv waren – ganz im Gegenteil. Bei den Erwachsenen wurde sich intensiv auf die neue Saison vorbereitet. Ob in Trainingslagern, beim Krafttraining im LifeStyle Uetersen oder in zahlreichen Trainingsspielen und Turnieren, überall wurde viel für die Fitness und den Teamgeist getan. Auch die Kids haben zahlreich bei Rasen- und Hallenturnieren in der Umgebung teilgenommen, um sich in den teils „neuen“ Mannschaften einzuspielen. Eine neue Saison bringt auch immer ein paar Änderungen mit sich. So wird unsere 1. Damen ab dieser Spielzeit von Bernd Ramspott und Silke Ladiges trainiert. Bernd hatte zuvor mehrere Jahre unsere 1. Herren betreut und ist nun gewillt, mit den Frauen Erfolge zu feiern. Nach dem verpassten Aufstieg in der letzten Saison möchte man auch dieses Jahr wieder oben in der Tabelle mitspielen. Die 1. Herren bekam ebenfalls einen neuen Trainer. Sören Stelling wird zusammen mit Jörg Schwarz und Malte Guhlmann auf der Bank Platz nehmen. Der knappe und ärgerliche Abstieg aus der Hamburg-Liga soll schnell vergessen werden und mit einer guten Saison im oberen Tabellenbereich beantwortet werden. Durch viele Testspiele hat sich die Mannschaft schon gut auf die neuen Ideen von Sören eingestellt und wird versuchen, die starke Saison trotz Abstieg auch in der Landesliga fortzusetzen. Ebenfalls neu ist seit diesem Sommer unsere 2. Damen. Björn Wegner und Arne Ristedt haben zusammen als Trainergespann eine junge Mannschaft, die schon in den Trainingsspielen zeigte, dass man mit viel Spaß und Ehrgeiz diese Saison bestreiten möchte. Mike Keller kehrte zudem als Jugendtrainer der männlichen E-Jugend zurück, nachdem er vor vielen Jahren unsere männliche B-Jugend sehr erfolgreich gecoacht hatte. Mit Hanna Wegner (wE & wD), Arne Flick (mC) und Simon Schröder (Minis) konnten wir zudem Spieler aus unserem Verein als Betreuer verschiedener Jugendmannschaften dazugewinnen. Wir wünschen allen Teams einen erfolgreichen Start in die lange Saison und hoffen viele Zuschauer in den Hallen zu sehen. Bereits an diesem Wochenende spielen alle Teams bis auf die männliche E-Jugend und die 2. Damen. Die Anwurfzeiten der Spiele findet ihr hier. Foto: Inga Schmidt TSV Uetersen Handball 8. Sep 0Kommentare
  • Spielplan Online

    Hallo an alle, der Gesamtspielplan ist online und unter Downloads herunterzuladen. Er kann auch noch kleine Fehler beinhalten. TSV Uetersen Handball 4. Aug 0Kommentare
  • Jugendausfahrt 2018

    Am Freitag, den 25. Mai, ging es los. Ein großer Reisebus holte uns an der Birkenallee ab, um die langersehnte Jugendausfahrt zu starten. Aus allen Jugendmannschaften ab der E-Jugend waren Kinder mit dabei. In diesem Jahr ging die Reise wieder nach St. Peter-Ording auf den Campus-Nordsee. Erstmal musste aber die gefühlt endlose, neunzig minütige Fahrt überstanden werden. Als der Campus endlich in Sicht war, wurde die Vorfreude auf das Wochenende nur noch größer. Wir kamen an und somit hieß es erst einmal die Zimmer begutachten. Alle Kinder wurden auf die kleinen Holzhäuser aufgeteilt und fingen an, ihre Betten zu beziehen, bevor es zum Abendbrot ging. Alle, bis auf die älteren Mädels aus der A-Jugend. Da wir dieses Jahr mit 55 Kindern und 7 Betreuern anreisten, wurden die Mädels in eine der Ferienwohnungen auf dem Campus ausgegliedert, da nicht genügend Hüttenplätze vorhanden waren. Das war für die Mädels aber leicht zu verschmerzen. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden die ersten Bälle ausgepackt und auf den zwei Beachplätzen Volleyball gespielt oder sich bei den Wurfspielen Mölkky und Leitergolf duelliert oder mit dem Handball gepasst oder in großer Runde Werwolf gespielt oder mit den Wasserpistolen herumgespritzt oder oder oder... Jeder so, wie er Lust hatte, bis es spät wurde und man langsam ins Bett fiel. Am nächsten Morgen ging es dann gemeinschaftlich zum Frühstück, bevor man sich anschließend wieder in kleine Gruppen aufgeteilt hat. Die Jüngeren gingen am Vormittag mit Anja, Lea und Silke in den Westküstenpark und sahen sich ein paar Tiere an. Die Älteren zog es eher an den Strand oder in die Stadt und machten sich dort bei besten Wetter einen schönen Tag und der Rest spielte auf dem Campus. Nachmittags war es allerdings so heiß, dass der Sand zu warm wurde für Volleyball und man nur vom Stehen anfing zu schwitzen. Also wurden die Wasserpistolen und -bomben und Eimer rausgeholt und es begann eine Wasserschlacht. Kaum jemand blieb trocken und fast alle hatten einen riesen Spaß! Wie fast jedes Jahr haben wir auch dieses Mal abends Bingo gespielt. Sogar die älteren Mädels und Jungs waren dabei und haben um die verschiedenen Preise gekämpft. Das Spiel dauerte bis es dunkel wurde und wir eine Nachtwanderung starten konnten. Mit Taschenlampen bewaffnet gingen wir einmal bis zum Deich, kamen bei einem alten Leuchtturm vorbei und wanderten leise durchs Dorf wieder in Richtung unserer Betten, in die wir dann erschöpft vom langen Tag auch direkt hineinfielen. Am Sonntag hieß es dann schon wieder Koffer packen und ab nach Hause! Schön war's und deshalb werden wir uns schon jetzt auf das nächste Jahr freuen, wenn es wieder losgeht. Ein paar Bilder vom Wochenende könnt ihr hier sehen. TSV Uetersen Handball 3. Jun 0Kommentare
  • Lattenkracher #25 Rückblick Teil 2

    Im ersten Teil des Rückblicks gibt es alles zu den Jugendmannschaften! Weibliche A-Jugend | 8:18 Punkte | 234:292 Tore Dreizehn Spiele absolvierte die weibliche A-Jugend in der Hamburg-Liga. Kurz vor Saisonende musste die Mannschaft aber leider abgemeldet werden. Grund hierfür ist wieder einmal Spielerinnenmangel. Die Saison startete man mit Uli auf der Bank, der aus persönlichen Gründen frühzeitig die Mannschaft an Silke und Jörg übergab. Spielerisch zeigte man immer wieder, dass man richtig in der Liga ist. Leider fehlte es aber an der Qualität in der Kaderbreite, um eine noch bessere Rolle zu spielen. Männliche A-Jugend | Platz 2 | 20:4 Punkte | 228:172 Tore Die Jungs der männliche A-Jugend holten sich in einer recht kurzen Saison den 2. Platz in der Bezirksliga. Dreimal bekam man dabei die Punkte kampflos geschenkt und verloren hat man nur gegen den Staffelsieger. Somit war es eine gute Saison unter Trainer Sascha, die aber auch mit nur neun Spielen relativ schnell zu Ende ging. Für die Jungs geht es nun in die Herren, eine A-Jugend wird es nächste Saison nicht geben. 1. Damen | Platz 2 | 35:9 Punkte | 583:496 Tore Am Ende reichte es nicht zum Aufstieg, aber trotzdem spielten unsere Damen eine super Saison, die durch die Schwächephase mit neun Minuspunkten am Stück ein klein wenig getrübt wird. Man darf allerdings den großartigen „Saisonstart“ mit 14 Siegen in Folge nicht vergessen! Der Saisonabschluss konnte zudem mit drei weiteren Siegen sehr versöhnlich gestaltet werden. Nach sieben erfolgreichen Jahren trennt man sich nun von Trainer Ralf Gothe, der durch Bernd Ramspott ersetzt wird. 1. Herren | Platz 11 | 18:26 Punkte | 625:673 Tore Einen bitteren Abstieg erlebten wir leider mit unserer 1. Herren in der Hamburg-Liga. Acht Siege und zwei Unentschieden sollte am Ende nicht reichen, da man im direkten Vergleich gegen zwei weitere Teams verlor. Ärgerlich, aber auch kein Beinbruch! Die Mannschaft hat über die gesamte Saison super Auftritte gezeigt und bis zum Ende alles für den Klassenerhalt gegeben. Die Erfahrungen aus dieser Saison werden nun in die Landesliga mitgenommen. Auch hier trennt man sich nach vier starken Saisons von Bernd Ramspott und wird in der kommenden Spielzeit von Sören Stelling betreut. 2. Herren | Platz 6 | 17:19 Punkte | 451:416 Tore Die 2. Herren von Henning Ladiges spielte eine solide Saison im Tabellenmittelfeld. Nach oben, wie nach unten blieb die Spannung in diesem Jahr recht frühzeitig aus. Gute Spiele wechselten sich gern mit schlechten ab, aber am Ende war man doch zufrieden. In den letzten Jahren ist eine richtige Mannschaft zusammengewachsen, die sehr gut funktioniert und in der nächsten Saison wieder neu angreifen möchte. Es war eine spannende und für den Verein auch sehr schöne Saison mit vielen Zuschauern in den Hallen und einer richtig guten Stimmung. Die Erwachsenen wie auch die Kinder fahren zum Saisonabschluss noch jeweils auf Ausfahrt und werden dabei sicherlich viel Spaß haben. Wir bedanken uns bei allen, die uns in dieser Saison begleiteten und hoffen euch auch in der nächsten Spielzeit wieder dabei zu haben. Foto: Inga Schmidt TSV Uetersen Handball 30. Apr 0Kommentare
  • Lattenkracher #25 Rückblick Teil 1

    Es liegt eine lange Saison hinter uns, die einiges zu bieten hatte. Wir erreichten großartige Endergebnisse, solide Spielzeiten, aber leider auch kleine Enttäuschungen. Hier ist einmal eine kurze Zusammenfassung zu jeder Mannschaft: Minis: Unsere jüngsten Spielerinnen und Spieler waren in dieser Saison auf vier Minispielfesten unterwegs. Mit ihren Trainerinnen Lena, Nele und Silke besuchte man die Nachbarhallen vom HTS/BW96 Handball, dem TuS Esingen und dem Elmshorner HT. Die Kinder hatten reichlich Spaß und für einige geht der Weg nun in der E-Jugend weiter. Die große Halle in der Seminarstraße konnten sie schon bei unserem eigenem Minispielfest kennenlernen. Weibliche E-Jugend | 21:9 Punkte | 182:118 Tore Eine tolle Entwicklung haben unsere E-Mädchen, die von Nils trainiert werden, in dieser Saison hinter sich. In der Hinrunde trat man noch in der schwächeren Gruppe an, in der man die Saison zuvor jedes Spiel leider verloren hatte. Doch dieses Mal gewann man Spiel um Spiel und trat somit zum Jahreswechsel den Weg in die stärkere Gruppe an. Auch hier überzeugten die Mädels und konnten sich 5:9 Punkte erkämpfen. Nicht eine Partie ging man chancenlos vom Platz und über die Saison hinweg trafen 17 verschiedene Mädels mindestens einmal das Tor! Männliche E-Jugend | Platz 6 | 11:17 Punkte | 208:252 Tore Ebenfalls von Nils wurde die männliche E-Jugend in dieser Spielzeit trainiert. Die Jungs waren die gesamte Saison leider stark ersatzgeschwächt, weshalb in jedem Spiel ein paar E-Mädels ausgeholfen haben. Immer wieder zeigten die Jungs/Mädels super Leistungen und konnten so einen guten 6. Platz erreichen. Mittlerweile sind auch fünf neue Jungs mit an Bord, die den Weg zum Handball gefunden haben. Weibliche D-Jugend | Platz 7 | 6:22 Punkte | 134:169 Tore Die Mädels der weiblichen D-Jugend haben eine schwierige Saison hinter sich. Wie auch die E-Jungs musste man immer wieder E-Mädchen mitnehmen, um spielfähig zu sein. Zudem wartete man nach einigen knappen Ergebnissen lange auf den ersten Erfolg. Doch aufgegeben haben unsere Mädels nie und so spielten sie eine gute Rückrunde, in der man auch drei Siege einfuhr. Trainiert wurde die Mannschaft von Lea und Anja. Männliche D-Jugend | Platz 4 | 12:12 Punkte | 230:180 Tore Frank erlebte mit seinen Jungs eine sehr wechselhafte Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Es gab einige ärgerliche knappe Niederlagen, aber auch genauso viele super Auftritte mit Siegen. Die meisten Jungs sind allerdings auch aus dem jüngeren Jahrgang und werden auch in der kommenden Saison in der D-Jugend bleiben. Das Positionsspiel, was in dieser Jugend von den Kindern zum ersten Mal gespielt wird, dürfte daher immer besser werden und diese solide Saison macht Mut für die nächste. Weibliche C-Jugend | 2:2 Punkte | 14:15 Tore Zwei Spiele bestritten die Mädels von Anja und Lea, danach mussten wir die Mannschaft leider zurückziehen. Bei uns gibt es einen Spielerinnenmangel, der sich durch die Jahrgänge 2004-2006 leider hindurchzieht. In allen drei Jahrgängen suchen wir dringend neue Spielerinnen auch für die nächsten Jahre. Die übrig gebliebenen Mädels haben die Saison über also nur trainiert und keine weiteren Spiele mehr absolviert. Männliche C-Jugend | Platz 7 | 4:20 Punkte | 238:328 Tore Eine schwache Saison auf dem Papier zeigten unsere C-Jungs von Silke. Auch hier sind die Gründe schnell auszumachen. In den Jahrgängen 2002-2005 fehlen uns jeweils zwei bis drei Spieler für ordentlich besetzte Truppen. Die C-Jungs spielten die Saison mit Hilfe von mehreren D-Jungs und waren somit häufiger körperlich einfach unterlegen. Trotzdem spielte man einige super Partien und geht nun in eine neue Saison mit viel Motivation. Denn den Spaß am Handball haben die Jungs nie verloren. Weibliche B-Jugend | Platz 1 | 33:3 Punkte | 376:172 Tore Unsere B-Mädels, von Holger trainiert, waren in dieser Saison sehr erfolgreich unterwegs. Man sicherte sich den Staffelsieg in der Bezirksliga. Herzlichen Glückwunsch! Man zeigte, bis auf in wenigen Ausnahmen, immer wieder super Auftritte und das trotz einiger Verletzungsprobleme und Auslandsaufenthalte der Mädchen. Nach dieser souverän gespielten Saison geht es für die Mädels geschlossen in die A-Jugend. Männliche B-Jugend | Platz 4 | 16:12 Punkte | 261:291 Tore Nach einem schwachen Saisonstart mit vier Niederlagen fing sich die Mannschaft von Jörg und Fabian und spielte von da an eine ordentliche Saison. Man konnte immer wieder mit kleinen Überraschungen aufwarten und hätte ohne den verschlafenden Saisonstart vielleicht sogar etwas weiter oben in der Tabelle stehen können. Bis auf zwei Spieler bleibt die Mannschaft auch in der nächsten Saison in der B-Jugend, da man diese Spielzeit sich mit drei C-Jungs schon verstärkt hatte. In Teil 2 geht es weiter mit den Erwachsenen und den A-Jugendlichen! Foto: Inga Schmidt TSV Uetersen Handball 30. Apr 0Kommentare
  • Lattenkracher #24 Das Saisonende

    Nun ist es wieder so weit: Der letzte Spieltag steht an, bevor es in die lange Sommerpause geht. Es treten acht Teams in mehr oder eher weniger wichtigen Spielen an. Drei Mannschaften haben am Samstag ihr letztes Heimspiel, während fünf Teams auswärts unterwegs sind. Das erste Heimspiel bestreitet die weibliche B-Jugend gegen die SG Harburg. Schon jetzt kann unseren Mädels zum Staffelsieg in der Bezirksliga gratuliert werden, da man bereits drei Punkte Vorsprung besitzt. Zu einer fast perfekten Saison soll nun noch ein Abschlusssieg daheim geholt werden. Im Anschluss geht es für die männliche B-Jugend gegen die SG Altona. Unsere Jungs kämpfen hier noch im Fernduell mit dem THB Hamburg um Platz 4. Ein Sieg gegen Altona würde dafür allerdings nicht ausreichen, da der direkte Vergleich mit dem THB unentschieden endet und man das schlechtere Torverhältnis aufweist. Es müsste somit ein Ausrutscher der Hoisbütteler her. Das letzte Heimspiel in dieser Saison bestreitet unsere männliche A-Jugend gegen ebenfalls die SG Altona. Die Jungs haben sich schon frühzeitig den 2. Platz in der Bezirksliga gesichert. Bisher verlor man nur zweimal gegen den Tabellenführer und das soll auch am Samstag so bleiben. In der letzten Woche siegte man souverän beim Moorreger SV und möchte nun den Saisonabschluss mit einem weiteren Sieg verschönern. Das sollte auch das Ziel der 2. Herren bei ihrem Auswärtsspiel gegen ebenfalls die SG Altona sein. Das Hinspiel verlor man klar mit sechs Toren, daher will man sich noch einmal revanchieren. Im letzten Spiel gab es einen ungefährdeten, wenn auch nicht schön anzusehenden Sieg gegen den Rellinger TV. Mit ein wenig mehr Konzentration und einer guten Teamleistung sollten auch in Altona zwei Punkte möglich sein. Eine super Saison hat unsere weibliche E-Jugend hingelegt. Diese soll am Samstag beim TuS Esingen ein schönes Ende finden. Im Hinspiel musste man sich knapp geschlagen geben, weshalb die Mädels umso motivierter sind. Die männliche D-Jugend hat am Sonntag ebenfalls ein Nachbarschaftsduell vor sich. Beim Elmshorner HT möchte man zwei weitere Punkte holen und eine gute Saison zufrieden abschließen. Das Hinspiel entschied man schon für sich, weshalb man guter Dinge nach Elmshorn fährt. Richtig spannend wird es am Samstagabend vor allem bei unserer 1. Herren. Nach dem großartigen Erfolg zu Hause gegen HT Norderstedt geht es nun zum „Endspiel“ zur HSG Pinnau. Der Gewinner ist sicher auch nächstes Jahr in der Hamburg-Liga dabei, während der Verlierer noch ganz stark zittern muss und sehr wahrscheinlich in die Landesliga absteigt. Unsere Männer gehen mit drei und die HSG mit zwei Siegen in Folge in das alles entscheidende Spiel, also eine ungewöhnliche Ausgangslage für ein Duell um den Klassenerhalt. Egal wie das Spiel am Ende ausgeht, unsere Männer sind mit ihrer Saison sehr zufrieden. Vor der Spielzeit hätte wohl auch niemand geglaubt, dass man mit achtzehn Punkten auf dem Konto noch absteigen kann. Auch bei der 1. Damen kommt es am Sonntag noch zu einem spannenden Aufeinandertreffen. Man spielt auswärts beim Eimsbütteler TV im Fernduell um den Aufstieg in die Hamburg-Liga gegen den TSV Ellerbek. Dabei dachte jeder nach der Hinserie, dass der kommende Gegner vom ETV oder unsere Damen auf Rang 1 enden werden. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge und, noch viel wichtiger, zwei souveränen Auftritten sind unsere Damen wieder auf Kurs. Um allerdings den 1. Platz zurückzuerobern, muss der TSV Ellerbek patzen. Davon ist nach den letzten Ergebnissen wohl aber nicht mehr auszugehen. Unsere Damen haben auf jeden Fall eine sehr gute Saison mit einer ganz schwachen Phase und einer perfekten Hinrunde gespielt. Am Sonntag kann man das Saisonende mit drei Siegen zum Schluss abrunden und mit ein bisschen Glück noch den 1. Platz feiern. Wir wünschen auch am letzten Spieltag allen Teams viel Erfolg und bedanken uns bei allen Zuschauern und Lesern, die uns in dieser Saison unterstützt haben und am Wochenende noch ein letztes Mal zum Anfeuern kommen. Ergebnisse der letzten Woche: Moorreger SV – TSV Uetersen mA 13:30 TSV Uetersen 2. Herren – Rellinger TV 22:13 TSV Uetersen 1. Damen – HSG Pinnau 29:22 TSV Uetersen 1. Herren – HT Norderstedt 36:29 Foto: Inga Schmidt TSV Uetersen Handball 21. Apr 0Kommentare
  • Lattenkracher #23 Spannung bis zum Schluss?

    Es ist der vorletzte Spieltag der Saison, an dem vier unserer Mannschaften im Einsatz sind. Bereits am Samstag fährt die männliche A-Jugend zum Nachbarschaftsduell nach Moorrege. Für beide Teams geht es tabellarisch um nichts mehr. Unsere Jungs sind sicher Tabellenzweiter und die Moorreger abgeschlagen auf dem letzten Platz. Somit ist auch das Kräfteverhältnis klar beschrieben. Es heißt sich also nochmal sechzig Minuten zu konzentrieren und einen Sieg für einen zufriedenstellenden Saisonabschluss zu holen. Auch unsere 2. Herren spielt in den letzten beiden Partien lediglich für einen runden Saisonabschluss. Mit zwei Siegen könnte man allerdings mit etwas Glück noch zwei Plätze gutmachen, zurzeit ist man auf Rang 7. Der Gegner ist am Sonntag vor heimischer Kulisse der Rellinger TV. Mit 16 Niederlagen im Gepäck aus ebenso vielen Spielen sollte dies ein machbarer Gegner für unsere Männer sein. Hier gilt also die gleiche Devise wie bei den A-Jungs: Sechzig Minuten konzentriert auftreten und zwei weitere Punkte fürs gute Gefühl einsacken. Etwas wichtiger wird es dann im Anschluss bei der 1. Damen. Nach der langen Durststrecke gewann man in der letzten Woche beim Rellinger TV souverän mit 22:32. Damit hat man sich eine kleine Restchance auf den Aufstieg bewahrt. Allerdings müsste für die Rückgewinnung der Tabellenspitze ein Patzer des TSV Ellerbeks her und zudem zwei Siege unserer Frauen. Daher wird am Sonntag Ziel Nr. 1 sein, den zweiten Platz mit einem Sieg gegen die HSG Pinnau zu sichern. Alles Weitere kann man dann nach dem Spiel sehen. Unsere 1. Herren spielt ebenfalls am Sonntag nach den Damen zu Hause gegen das HT Norderstedt. Am letzten Wochenende siegte man in einem spannenden Spiel gegen stark kämpfende Bergedorfer mit 32:36. Der Sieg war immens wichtig, da man so auch an diesem Spieltag von einem Nichtabstiegsplatz startet. Die Norderstedter sicherten sich am letzten Spieltag ebenfalls durch einen Sieg den vorzeitigen Klassenerhalt und können nun ohne Druck aufspielen. Ob das nun ein Vor- oder Nachteil für unsere Männer ist, werden wir wohl erst Sonntagabend sehen. Da die restlichen Teams der Liga bereits am Samstag ihre Spiele austragen, könnte es bei einer Niederlage der HSG Pinnau sogar schon um den vorzeitigen Klassenerhalt für unsere Herren gehen oder bei einem Sieg der HSG feststehen, dass es zum Endspiel am letzten Spieltag in Pinneberg zwischen unseren Männern und den Pinnauern kommt. Auch hier sei mal dahingestellt, inwieweit das ein Vor- oder Nachteil ist. Aber eins steht trotz viel Konjunktiv und verschiedener Szenarien fest: Unsere Männer haben alles selbst in der Hand! Es wird also spannend bei uns in der Seminarstraße und deshalb hoffen wir auf viele Zuschauer und natürlich acht Punkte an diesem Wochenende! Ergebnisse der letzten Woche: Rellinger TV – TSV Uetersen 1. Damen 22:32 SG Bergedorf/VM – TSV Uetersen 1. Herren 32:36 Foto: Johannes Speckner TSV Uetersen Handball 13. Apr 0Kommentare
  • Mehr News anzeigen