Abbrechen
Ab jetzt folgen

Anmelden und stets über 1. weibliche A-Jugend auf dem Laufenden bleiben.

Folgen

1. weibliche A-Jugend

Unseren Updates folgen
Folgen

To improve your experience on the site we use cookies. Read more about our cookie policy here. By using our service you approve the use of cookies.

OK
TSV Uetersen Handball
Handball
1. weibliche A-Jugend

Spiel

TSV Uetersen

19 - 25
Sporthalle Seminarstraße
11 Februar 2018
12:00

TuS Esingen

Spielbericht

Spielbericht TSV Uetersen - TuS Esingen

Bestmöglich verkauft

Am Sonntagmittag ging es diesmal gegen den Nachbarn aus Esingen, der aber mit Tabellenplatz 2 ganz weit weg war. Der Morgen begann nicht so gut und durch die krankheitsbedingten Absagen von Paula Strempel und Lena Wegner konnte man nur noch sieben Feldspielerinnen und eine Torhüterin auf den Online-Spielbericht bringen. Gut war natürlich das Esingen mit genauso vielen Spielerinnen vor Ort war.

Das Spiel begann mittelprächtig und Mieke Wulff machte ihren verworfenen 7-Meter durch das 1:0 wieder wett. Die Anfangsphase verlief ziemlich torarm und nach acht Minuten stand es 2:2. Nun kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten sich mit 2:4 absetzen. Nach dem 3:4 durch Mieke Wulff nahm die Uetersener Bank eine Auszeit und lobte schon mal die bis jetzt gezeigte Leistung. Leider nahm Esingen die Situation jetzt ernster und konnte sich Tor um Tor absetzen. Mit dem Halbzeitpfiff konnte der TuS Esingen ärgerlicherweise das 7:14 erzielen.

Die Halbzeitanalyse war kurz und schmerzlos. Mit ein bisschen mehr Fortune im Angriff könnte man hier noch besser aussehen. In der Abwehr muss eine bessere Absprache stattfinden, um nicht immer wieder Tore über den Kreis zu kassieren. Bei den Abprallern musste man auch wachsamer sein, da die immer auf der Esinger Seite landeten.

Die zweite Halbzeit begann ganz passabel und nach einem Doppelpack von Janika Jäger und einem Treffer von Karolin Groth war man auf 10:15 rangekommen. Leider konnte man in der Abwehr nicht das umsetzen, was man sich vorgenommen hatte und das Spiel kippte zu Gunsten der Gäste. Über 13:20 und 15:22 konnte der Tabellenzweite sich in der 49. Minute auf 15:24 absetzen und es drohte wieder hart zu werden. Die Uetersener Bank nahm nun seine Auszeit (48:51) für die zweite Halbzeit und die zeigte Wirkung. In der Abwehr, vor einer gut aufgelegten Kimberly Hesse, wurde besser gekämpft und vorne wurde besser getroffen. Die letzten zwölf Minuten konnte man mir 4:1 für sich entscheiden, was dann ein zufriedenstellendes 19:24 auf der Anzeigentafel bedeutete. Dieses war schon ein kleiner Achtungserfolg.

Fazit:
Nach der deutlichen Niederlage am vergangenen Wochenende gab es dieses Wochenende eine deutliche Leistungssteigerung. Trotz des kleinen Kaders wehrte man sich mit Leibeskräften und konnte das Spiel in der zweiten Halbzeit lange Zeit offen gestalten. Durch den 4:1 Lauf in den letzten zehn Minuten konnte man die zweite Hälfte sogar mit einem Tor gewinnen, was Mut für die Zukunft macht. Am nächsten Wochenende geht es am Sonntag um 18 Uhr gegen den Niendorfer TSV wieder um zwei Punkte. Jetzt kommen wieder Gegner, die man mit solch einer Leistung sicherlich schlagen kann.

Telegramm: 10. Minute 2:4, 20. Minute 3:8, Halbzeit 7:14, 40. Minute 12:19, 50. Minute 15:24, Endstand

Es spielten:
Im Tor: Kimberly Hesse
Im Feld: Bente Marin (1), Mieke Wulff (7), Janika Jäger (6), Johanna Kellner, Leona Rathlau (2), Nele Plötz (1), Karolin Groth (2)
Trainerin: Silke Ladiges
Spielerstatistik
Spieler
Name Sp T V Str P
Mieke Wulff 1 7 0 0 0
Janika Jäger 1 6 0 0 0
Karolin Groth 1 2 0 0 0
Leona Rathlau 1 2 0 0 0
Bente Marin 1 1 0 0 0
Nele Plötz 1 1 0 0 0
Johanna Kellner 1 0 0 0 0
Sp Spiele T Tore V Vorlagen Str Strafminuten P Punkte
Spielerstatistik
Torhüter
Name Sp T V Str SaT TG P
Kimberly Hesse 1 0 0 0 0 0 0
Sp Spiele T Tore V Vorlagen Str Strafminuten SaT Schüsse aufs Tor TG Gegentore P Punkte

Spiele in dieser Saison

So 8 Okt 2017, 13:45 TuS Esingen - TSV Uetersen 36 - 18